Blogtour – Buchreise durch Italien

Die Buchreise durch Italien geht weiter. Erdbeeren im Sommer, ich liebe diese Früchte und sie schmecken nicht nur in Italien gut.  Aber bevor ich mich hier jetzt darüber auslasse, wie gerne ich sie esse und was man alles damit machen kann, will ich lieber über das Buch schreiben:

Wer hatte nicht auch schon mal das Bedürfnis, einfach Koffer packen und von zu Hause abhauen?

Mona braucht aus den verschiedensten Gründen Abstand von ihrem Mann und den beiden Söhnen, sollen sie doch sehen, wie sie klarkommen.
Luisa ist unglücklich, sauer und wütend und will ebenfalls nur weit weg. Da trifft es sich doch gut, dass Luisas Tante Giulia im fernen Italien wohnt und sich freut, dass die Nichte sie endlich mal wieder besuchen will.
Die Tante besitzt einen Erdbeerhof und nach der langen Fahrt werden die beiden sofort mit leckeren Erdbeertörtchen verwöhnt.

Wer jetzt allerdings meint, dass die Freundinnen sich bei der Tante nur ausruhen und sich entspannen können, wird überrascht werden. Spontan, wie die beiden nach Italien gereist sind, packt nun die Tante ihren Koffer und verschwindet. Sie hinterlässt nur eine Liste mit Arbeitsanweisungen. So hatten die beiden sich das nicht vorgestellt. Sie bekommen reichlich Arbeit und decken nebenbei ein lang gehütetes Geheimnis auf. Für Luisa und Mona wird es also eine turbulente Zeit mit überraschenden Entwicklungen.

Die Autorin entführt ihre Leser mit diesem Buch nach Italien und hat, zumindest bei mir, dafür gesorgt, dass ich nach dem Lesen erst einmal Erdbeeren gekauft habe. Jetzt ist genau die richtige Zeit dafür und ich liebe Erdbeeren. Außerdem werden meine Kochbücher mit den mediterranen Rezepten hervor geholt. Was das alles mit dem Buch zu tun hat, fragt Ihr? Tante Giulia besitzt ein Erdbeerfeld und führt ein Restaurant. Als ich gelesen habe, was dort täglich gekocht wird, bekam ich sofort wieder Appetit auf mediterranes Essen. Das sind die angenehmen Nebeneffekte bei den Büchern von Anja Saskia Beyer

Das Buch habe ich schon vor einer Weile gelesen und jetzt für die Buchreise wollte ich meine Erinnerungen noch einmal auffrischen. Deshalb habe ich das Buch ein zweites Mal gelesen und war wieder begeistert. Es hat sogar großen Spaß gemacht und obwohl ich es doch im Grunde schon kannte, kam keine Langeweile auf. Ich war ein weiteres Mal gefesselt von dieser Geschichte.

Wer meine Rezension lesen möchte, kann dies natürlich auch machen.
Außerdem möchte ich auf die Rezensionen meiner Bloggerkolleginnen aus dem Team – Die Drei vom Niederrhein hinweisen. Es ist immer wieder interessant, verschiedene Meinungen zu einem Buch zu lesen.

Missis Leseecke klick hier

Starlings Bücherhimmel klick hier

Ullas Bücherseite klick hier

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s