Rezension – Versuchung zum Aperitif

Autorin: Catherine Bybee

Titel: Versuchung zum Aperitif

Genre: Romantischer Thriller

Version: eBook und Taschenbuch

erschienen: 19. Mai 2020

Seiten: 398

Altersempfehlung: Erwachsene

Verlag: Montlake

Über die Autorin:
Catherine Bybee sagt über sich selbst: Zuerst und vor allem bin ich Ehefrau und Mutter. Danach kommt das Schreiben – über alles, was prickelnd und romantisch ist. Wenn es kein Happy End hat, will ich nichts damit zu tun haben. Seien wir ehrlich: Das Leben ist voller … na ja … Leben. Nach einem Jahrzehnt als Krankenschwester in städtischen Notaufnahmen möchte sie in eine schönere Welt abtauchen, wenn sie ein Buch in die Hand nimmt. Inzwischen erschafft sie selbst solche Welten, solche kleinen Fluchten vom Alltag.

Kurzbeschreibung, übernommen:
Um sich über ihre Zukunft klar zu werden, kehrt die attraktive Sasha Budanov in das strenge Internat zurück, in dem sie unter militärischem Drill alles gelernt hat, was sie für ihren gefährlichen Job als Bodyguard braucht. Ihr Motto: Bleibe wachsam und traue niemandem.
Als die Einzelgängerin den verführerischen AJ Hofmann trifft, muss sie ihre Regeln überdenken. Denn AJ ist eine Versuchung der besonderen Art. Sie vertraut ihm, er ist furchtlos und küsst höllisch gut. Zusammen sind sie unschlagbar. Aber es könnte sie das Leben kosten …

Meine Meinung:
Ich hatte zuerst etwas gezögert, dieses Buch zu lesen, denn das Cover hatte mich als Krimifan nicht so sehr angesprochen. Niemals hätte ich eine so spannende Geschichte dahinter vermutet. Also möchte ich vorweg darauf hinweisen, es steckt nicht dahinter, was Ihr denkt 😉 Lach, kommt einem dieser Satz nicht auch bekannt vor?
Versuchung zum Aperitif ist bereits das fünfte Buch aus der Serie \“Diesmal für immer\“. Ich kenne die anderen Bücher nicht, hatte aber keine Probleme mich zurecht zu finden. Von Anfang bis Ende war ich an das Buch gefesselt.  Es war wirklich ungemein spannend. Wenn ich dieses Buch nun einordnen sollte, würde ich persönlich es weder bei Liebesroman noch unter dem Genre Krimi einsortieren. Ich hatte von Anfang an das Gefühl, einen Agententriller zu lesen. Wobei Sasha natürlich keine Agentin ist, aber mindestens so gut ausgebildet wie James Bond 😉
Üblicherweise traf Sasha auf einen attraktiven Mann, AJ und neben der Spannung knisterte es gewaltig zwischen den beiden, wobei die Erotik dann auch nicht zu kurz kam.
Wie immer möchte ich nicht mehr verraten, als jeder der Kurzbeschreibung entnehmen kann. Aber ein kleiner Hinweis sei doch erlaubt und macht vielleicht neugieriger. Sasha und AJ sind beide dabei etwas über sich oder vergangene Geschehnisse zu erfahren. Das erfreut längst nicht alle Personen und es kommen äußerst interessante Ergebnisse zutage. Am Ende war ich dann auch sehr überrascht, nachdem wir alle erfahren haben, was damals und heute tatsächlich passiert ist und vor allem weshalb.

Fazit:
Extrem spannend war die Spurensuche, gewürzt mit reichlich Erotik und vielen Erkenntnissen. Mir hat das Buch sehr gut gefallen und gerne empfehle ich es weiter.

Beim Verlag und bei NetGalleyDe möchte ich mich vielmals für das Rezensionsexemplar bedanken.

#VersuchungzumAperitif #NetGalleyDE #NetGalleyDEChallenge

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s