Zeiten der Sehnsucht

Autorin: Carmen Bellmonte

Genre: Saga, Historisch

Version: eBook und Taschenbuch

erschienen: 10. August 2022

Seiten: 560

Altersempfehlung: Erwachsene

Herausgeber ‏ : ‎ Heyne Verlag



Über die Autorinnen:
Hinter Carmen Bellmonte stehen die Autorinnen Elke Becker und Ute Köhler. Zusammen bringen sie 35 Jahre Inselerfahrung auf Mallorca mit. Die beiden sind seit über zehn Jahren befreundet, lieben das Reisen und guten Wein und schreiben beide Bücher, die auf ihrer paradiesischen Balearischen Insel spielen. So lag es nahe, sich zusammenzutun und all ihre Vorlieben in einer großen epischen Geschichte zu vereinen.


Kurzbeschreibung, übernommen:
Die Geschichte der Familie Delgado geht weiter Mallorca 1929: Nur mit größten Anstrengungen gelingt es den Delgados, sich über Wasser zu halten. Antonia und ihr Mann haben auf Kuba ein florierendes Geschäft aufgebaut. Antonias Bemühungen, ihre Familie zu sich zu holen, bleiben jedoch fruchtlos. Und auch auf Kuba zieht ein Sturm auf: Die Mafia gewinnt immer größeren Einfluss, Antonia muss sich entscheiden: Freiheit oder Sicherheit. Ihre Schwester Carla kämpft unterdessen auf Mallorca mit ihren Dämonen, und Bruder Leo verstrickt sich in heikle Machenschaften, die den Graben zwischen ihm und seiner Familie weiter verstärken.


Meine Meinung:
Im ersten Buch habe ich alle Mitglieder der Familie Delgado und deren Freunde kennen gelernt. Ich fühlte mich zugehörig und war nun gespannt, was sie noch alles erleben werden.
Die Geschichte startet im Jahr 1929 und endet 1942. Es ist ein ereignisreicher Zeitraum und die Familie ist natürlich ebenfalls betroffen. Im Grunde sind wir über die meisten Begebenheiten informiert, aber es ist doch etwas anderes, wenn geschildert wird, was eine bestimmte Familie so erleben musste und damit klar kam.  Im Vordergrund standen Antonia auf Kuba und ihre Geschwister Carla und Leo auf Mallorca und mit ihnen deren Familien.
Die beiden Autorinnen haben mir viele Informationen darüber vermittelt, wie sich das Leben zur damaligen Zeit auf Kuba und Mallorca abspielte. Alle waren von der Weltwirtschaftskrise betroffen, hinzu kamen politischen Entwicklungen, die das Leben vieler Menschen beeinflusste und sogar gefährdete.
Im Wechsel war ich mal auf Kuba und Mallorca und konnte somit das Leben der Geschwister bestens verfolgen. Denn innerhalb der Familien gab es reichlich Entwicklungen, die interessant waren. Nicht jedes Kind schlug den Weg ein, den die Eltern sich vorgestellt hatten. Im Grunde wiederholte sich einiges. So mussten familiäre und auch beruflich Entscheidungen getroffen werden.
Mir hat es hervorragend gefallen, wie die beiden Autorinnen das alles geschildert haben und ich fand auch gut, dass sie sich in ihrer Erzählung auf Begebenheiten rund um die Familie Delgado beschränkt haben. Es ist schließlich soviel passiert und sie haben Realität mit fiktiven Geschehnissen bestens verbunden.


Fazit:
Das zweite Buch ist eine gelungene Fortsetzung der Mallorca-Saga und gerne gebe ich eine Leseempfehlung.

Ich gebe diesem Buch fünf von fünf Sternen

Beim Verlag möchte ich mich vielmals für das Rezensionsexemplar bedanken.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s