Pfote aufs Herz

Autorin: Marianne Finze

Genre: Roman, Tiergeschichte

Version: eBook und Taschenbuch

erschienen: 11. März 2022

Seiten: 248

Altersempfehlung: Erwachsene

Herausgeber ‏ : ‎ BoD – Books on Demand

Über die Autorin:
Marianne Finze ist in Mecklenburg geboren und aufgewachsen. Nach dem Abitur studierte sie Bibliothekswesen und machte so ihre Liebe zu Büchern zum Beruf. Nach dem Studium arbeitete sie in verschiedenen wissenschaftlichen bzw. Fachbibliotheken als Bibliothekarin. Neben Büchern gehörten auch Tiere schon früh zu ihrem Leben.
Zunächst waren es die zahlreichen Tiere auf dem Bauernhof ihrer Großeltern. Doch auch im elterlichen Zuhause gab es bald tierische Mitbewohner. Unter ihnen waren Kanarienvögel, Wellensittiche und ein schwarzweißer Kater. Dann gab es eine Zeit ohne diese liebenswerten Lebensbegleiter. Mit einer eigenen Familie brachten nicht nur drei Kinder Leben ins Haus, sondern nach und nach auch wieder Tiere. Vögel, Meerschweinchen und letztendlich immer wieder Katzen wurden im Laufe der Jahre liebe Mitbewohner.
Speziell zwei der samtpfotigen Herzensbrecher gaben Marianne Finze schließlich die Inspiration zu dem vorliegenden Buch. Mit diesen beiden Plüschlöwen verbindet sie aufregende, lustige, ja sogar abenteuerliche, aber auch traurige Erinnerungen.
Heute lebt die Autorin mit ihrem Mann und ihren drei Katzen nahe der Ostsee. Wenn sie nicht gerade an einer neuen Geschichte schreibt, in ein Buch vertieft oder ihren Katzen zu Diensten ist, findet man sie möglicherweise in ihrem kleinen Garten, in dem sie nicht nur mit Gartenschere und Grabegabel unterwegs ist. Gern geht sie dort oder anderswo in der Natur noch einer anderen Leidenschaft nach, der Fotografie. Mit ihrer Kamera ist sie stets auf der Suche nach den kleinen und großen Wundern des Lebens.

Kurzbeschreibung, übernommen:
Es ist Herbst, dieser Herbst 1989, der das Leben aller Deutschen so sehr veränderte. Was das mysteriöse Verschwinden eines Katers mit genau diesem Herbst zu tun hat? Wir erfahren es in diesem Buch. Wir erfahren auch, für welchen ungeahnten Wirbel die kleine Überraschung, mit der die Tochter der Autorin eines Tages vor der Tür steht, innerfamiliär sorgt. Fortan stürzt die Familie von einem Abenteuer ins nächste. Und wer inszeniert all diese aufregenden Erlebnisse? Ein frecher kleiner Kater namens Pooky. Ohne diesen pelzigen Wirbelwind hätte sich das Leben seiner Zweibeiner sicher anders abgespielt. Ob es allerdings schöner gewesen wäre? Er ist sich sicher, ohne ihn geht nichts in dieser Familie. Er hat ihrem Dasein erst die richtige Würze verliehen. Und Pfote aufs Herz: Wer kann unser Leben charmanter auf den Kopf stellen als eine Katze?


Meine Meinung:

Was hat eine Katze mit der deutsch-deutschen Geschichte zu tun? Eigentlich nichts, aber Pooky fand den Weg zu seiner Familie genau zu der Zeit, in der besondere Veränderungen stattfanden. Die Autorin erzählt, wie der kleine Kater zu ihnen gekommen ist und erwähnt gleichzeitig, was sie damals ab dem Herbst 1989 erlebt haben.
Beides ist sehr interessant und unterhaltsam. Die Familie erlebt neue Freiheiten und der Kater ebenfalls, was aber auch gefährlich für ihn werden könnte. Was mir sehr gut gefallen hat, war, dass einiges ab und zu aus der Sicht der Katze beschrieben wurde.
Es vergehen einige Jahre, in denen ich die Familie und den Kater begleiten darf. Alles hat ein Ende und so ist es auch hier. Die Autorin hat es bestens verstanden, das Familienleben zu schildern, geprägt durch das Zusammenleben mit einem Tier und Veränderungen, die der Lauf der deutschen Geschichte mit sich brachte.

Fazit:
Eine sehr schöne und unterhaltsame Lektüre für Zwischendurch. Auch hier möchte ich erwähnen, dass es ein geeignetes Buch nicht nur für Katzenliebhaber ist.

Bei der Autorin möchte ich mich vielmals für das Rezensionsexemplar bedanken.

2 Gedanken zu „Pfote aufs Herz

  1. Liebe Ulla,
    herzlichen Dank für das Vorstellen von „Pfote aufs Herz“ hier auf Deinem Blog. Ich freue mich sehr darüber, dass Du mein Buch gelesen hast. Ganz besonders freut mich natürlich Deine Rezension, die mir sagt, dass Dir gefallen hat, was Du gelesen hast. Dass Du der Meinung bist, dass es nicht nur ein Buch für Katzenliebhaber ist, freut mich ganz besonders.
    Ich wünsche Dir weiterhin viel Spaß beim Lesen Deines sicher recht hohen Bücherstapels, der noch darauf wartet gelesen und rezensiert zu werden. Natürlich werde ich Deinem Blog weiterhin folgen. Ich habe bereits die eine und andere Leseempfehlung für mich mitgenommen.
    Ganz liebe Grüße schickt Dir die Silberdistel Marianne

    Gefällt mir

  2. Pingback: Über mein Buch „Pfote aufs Herz : ohne Katze geht hier nichts“ – Pfote aufs Herz❤

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s