Für Tote gibt’s kein Dolce Vira

Autorin: Carla di Luca

Genre: Krimi

Version: eBook und Taschenbuch

erschienen: 27. Mai 2022

Seiten: 320

Altersempfehlung: Erwachsene

Herausgeber ‏ : ‎ Ullstein Taschenbuch

Über die Autorin:
Carla di Luca ist das Pseudonym der USA-Today-Bestsellerautorin Beate Boeker. Sie hat eine Schwäche für Bücher mit Humor und einem Hauch von Verrücktheit. Neben dem Schreiben arbeitet sie als Marketingberaterin und lebt im Raum Dresden, wenn sie nicht gerade die Welt erkundet.

Kurzbeschreibung, übernommen:
Leichen, Luxus, Limoncello – ein neuer Mordfall in der Toskana
Willkommen zurück in Viareggio! Bei ihrem ersten gemeinsamen Fall sind Kleptomanin Antonia und Privatdetektiv Rick sich nähergekommen. Als die beiden nun am Hafen mit Dackeldame Daisy spazieren gehen, begegnen sie einem ehemaligen Kollegen von Rick. Edigio deutet an, dass seine aktuellen Ermittlungen mit Ricks Entlassung aus dem Polizeidienst zusammenhängen. Doch bevor Rick ihm mehr Informationen entlocken kann, wird Edigio erstochen am Yachthafen aufgefunden. Der Hauptverdächtige: Rick. Nun setzt Antonia alles daran, den Mord auf eigene Faust aufzuklären und Ricks Namen reinzuwaschen. Zum Glück helfen ihr dabei ihre kauzigen Großeltern und Dackel Daisy, denn bald wird es brenzlig unter der toskanischen Sonne.

Meine Meinung:
Da ich mit großer Begeisterung bereits das Buch „Tote sagen nicht Buongiorno“ gelesen hatte, war für mich klar, dass ich auch dieses lesen wollte. Was sich natürlich als gute Entscheidung herausstellte. Antonia, ihre Großeltern und nicht zu vergessen, Dackel Daisy haben mich ein weiteres Mal gut unterhalten und vor allem dafür gesorgt, dass Rick nicht lange der Hauptverdächtige in einem Mordfall blieb.
Rick hat eine Vergangenheit, über die er nicht gerne spricht, dafür kennt er Antonias Geheimnis. Rick wird von seiner Vergangenheit eingeholt und er muss sich damit so richtig auseinander setzen. Antonia sorgt dafür, dass durch ihr Geheimnis etwas wichtiges für die Ermittlung aufgedeckt wird.
Die Autorin hat auch diesmal dafür gesorgt, dass ich an das Buch gefesselt wurde und es kaum aus der Hand legen konnte. Sie hat Spannung, Humor und Romanze hervorragend miteinander verbunden und mich mit dem Ende überrascht und eine Freude bereitet.

Fazit:
Eine wunderbar gelungene Fortsetzung mit liebenswerten Personen, weshalb ich das Buch gerne weiter empfehle. Die Geschichte ist abgeschlossen, aber ich rate doch dazu, beide Bücher in der entsprechenden Reihenfolge zu lesen, es erhöht das Lesevergnügen.

Ich gebe diesem Buch gerne fünf von fünf Sternen

Beim Verlag und bei NetGalleyDE möchte ich mich vielmals für das Rezensionsexemplar bedanken.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s