Ostseekreuz

Autorin: Eva Almstädt

Genre: Krimi

Version: eBook, Hörbuch und Paperback

erschienen: 25. März 2022

Seiten: 416

Altersempfehlung: Erwachsene

Herausgeber ‏ : ‎ Lübbe



Über die Autorin:
Eva Almstädt absolvierte eine Ausbildung in den Fernsehproduktionsanstalten der Studio Hamburg GmbH und studierte Innenarchitektur in Hannover. Ihr erster Roman Kalter Grund wurde zum Auftakt der erfolgreichen Serie um die Lübecker Kommissarin Pia Korittki. Die Autorin lebt mit Mann und zwei Kindern in Schleswig-Holstein.


Kurzbeschreibung, übernommen:
Kommissarin Pia Korittki nimmt sich eine Auszeit in einem Ostsee-Kloster. Das ruhige, beschauliche Leben mit den Mönchen und einigen wenigen Gästen soll ihr helfen, sich von einem traumatischen Erlebnis zu erholen. Doch die Ruhe wird jäh durch das Läuten der Totenglocke gestört. Ein Novize hat einen der Mönche leblos in der Kirchenbank kniend gefunden. Schnell ist klar, dass Bruder Zacharias ermordet wurde. Pia will sich aus den Ermittlungen heraushalten, doch als auch noch ein Gast spurlos verschwindet, muss sie handeln – und macht in einem Kellerraum eine schreckliche Entdeckung …


Meine Meinung:
Obwohl dies bereits der siebzehnte Fall ist, in dem Pia Korittki ermittelt, hat die Spannung nicht nachgelassen. Allerdings wollte Pia diesmal gar nicht ermitteln, eigentlich wollte sie sich eine Auszeit in einem Ostsee-Kloster nehmen. Aber was soll sie machen, wenn dort ein Mönch tot aufgefunden wird und ihr einiges merkwürdig erscheint. So richtig abschalten kann sie ebenfalls nicht, denn es gibt da immer noch eine Gefahr, die auf sie lauert. Falls jemand das vorherige Buch noch nicht kennt, will ich nicht weiter darauf eingehen.
So kommt es, dass ich zwei Ermittlerin folge. Pia im Kloster und Marten Unruh, einem ehemaligen Kollegen von Pia, der sich um die erwähnte Gefahr kümmern will. Eva Almstädt hat es extrem spannend gemacht. Geschickt erhöht sie in den kurzen Kapiteln den Spannungsbogen und wechselt dann wieder zu dem anderen Fall und an einen anderen Ort. Bei mir wurde die Neugierde immer größer und ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, weil ich wissen wollte, wie sich alles entwickelt und vor allem, ob es gut endet. Meine Geduld wurde belohnt und ich war zufrieden mit dem Ende dieser Folge.


Fazit:
Serienfans werden mit Sicherheit das Buch lesen wollen, für das ich gerne eine Leseempfehlung ausspreche. Wer erst jetzt einsteigen will oder noch nicht alle Bücher der Serie gelesen hat, sollte auf jeden Fall das vorherige Buch lesen.

Beim Verlag und bei NetGalleyDE möchte ich mich vielmals für das Rezensionsexemplar bedanken.

#Ostseekreuz #NetGalleyDE

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s