Wiener Rosenmord

Autorin: Annemarie Mitterhofer

Genre: Krimi

Version: eBook und Taschenbuch

erschienen: 13. April 2022

Seiten: 281

Altersempfehlung: Erwachsene

Herausgeber ‏ : ‎ Gmeiner-Verlag



Über die Autorin:
Annemarie Mitterhofer, in Tirol geboren und aufgewachsen, lebt als Werbetexterin in Wien. Sie schreibt die Lifestyle-Kolumne „Die Ich-Pleite“ in der Tageszeitung „Die Presse“ und war an der Entwicklung der ORF-Serie „Vier Frauen und ein Todesfall“ beteiligt.


Kurzbeschreibung, übernommen:
Im gemütlichen Wiener Bezirk Leopoldstadt wird an einem warmen Spätnovember-Morgen ein Blumenhändler unter einem Berg roter Rosen tot aufgefunden. Wer steckt dahinter? Der mächtige Wiener »Rosenkaiser«? Die Praterstern-Halbwelt oder gar die eigene Verwandtschaft? Chefinspektorin Anna Bernini beginnt eine mörderische Jagd durch ein Wien, wie es in keinem Reiseführer zu finden ist. Ein spannendes und vergnügliches Krimiabenteuer!


Meine Meinung:
Ich finde es immer wieder interessant, wenn ich eine Autorin entdecke, die mir bis dahin nicht bekannt war. Hier kam dann noch hinzu, dass das Cover sowie der Klappentext mich zum Lesen einluden.
So lernte ich die Chefinspektorin Anna Bernini kennen, die nach einem längeren Ausfall durch Krankheit wieder zur Arbeit kommt und sich sofort um den Rosenmord kümmern muss. Ihr zur Seite stehen bei der Aufklärung die Herren Schramek und Stammer sowie eine Kollegin, die von allen Miss Biggy genannt wird. Ich bin mir nicht sicher, ob ich mich mit allen anfreunden kann. Jeder hat irgendwie ein Manko.
Die Autorin bedient sich eines ganz besonderen Schreibstils, mir als Leserin wird die Geschichte von einer Person erzählt, die mich auch direkt mal anspricht. Vor allem kommentiert sie einiges und holt meist zu Beginn eines Kapitels sehr weit aus, bis sie endlich auf den Punkt kommt. Es mag eine interessante Variante sein, allerdings fand ich es sehr gewöhnungsbedürftig und ich fühlte mich in meinem Lesefluß gehemmt. Aber ich wollte natürlich wissen, wie sich alles entwickelt und wollte das Buch bis zum Ende lesen.


Fazit:
Ein interessanter Wien-Krimi mit besonderen Personen, die durch ihre zugedachten Charaktere für gute Unterhaltung sorgten. Wien, Spannung und Humor gut kombiniert.


Beim Verlag und bei NetGalleyDE möchte ich mich vielmals für das Rezensionsexemplar bedanken.

#WienerRosenmord #NetGalleyDE #NetGalleyDEChallenge

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s