Die Hafenärztin – Ein Leben für die Freiheit der Frauen

Autorin: Henrike Engel

Genre: Historisch, Krimi

Version: eBook, Hörbuch und Paperback

erschienen: 3. Januar 2022

Seiten: 464

Altersempfehlung: Erwachsene

Herausgeber ‏ : ‎ Ullstein 



Über die Autorin:
Henrike Engel pendelte in ihrem Leben ständig zwischen Berlin und München, mit beiden Städten verbindet sie eine komplizierte Liebesbeziehung. Eines aber ist konstant geblieben: ihre Liebe zu Hamburg! Manche Träume jedoch müssen unerfüllt bleiben und so hat die ehemalige Drehbuchautorin nicht ihren Wohnort in die Hafenstadt verlegt, sondern träumt sich lieber schreibend dorthin.


Kurzbeschreibung, übernommen:
Der erste Teil einer atmosphärischen Spannungsserie voll farbenprächtiger Hamburger Geschichte der Kaiserzeit.
Hamburger Hafen, 1910: Anne Fitzpatrick ist voller Hoffnung. Als eine der ersten Ärztinnen Deutschlands hat sie gerade ein Frauenhaus eröffnet. Ihre Mission ist es, Frauen zu helfen, denen Leid zugefügt wurde. Als die couragierte Pastorentochter Helene bei ihr auftaucht und mitarbeiten will, unterstützt Anne die junge Frau in ihrem Wunsch, etwas Sinnvolles zu tun.
Da werden neben dem Frauenhaus im Hafenbecken zwei Leichen entdeckt. Anne ist erschüttert. Die Opfer hatten Kontakt zur neuen Frauenbewegung, so wie Anne selbst auch. Die Polizei spielt den Vorfall jedoch als Mord im Milieu herunter. Aber warum ermittelt der wortkarge Kommissar Berthold Rheydt trotzdem weiter? Zusammen mit Helene sucht Anne nach Antworten und gerät dabei in immer größere Gefahr.


Meine Meinung:

Hamburger Hafen 1910, ein Frauenhaus soll eröffnet werden, das hörte sich doch nach einer interessanten Zeitgeschichte an. Deshalb war ich voller Erwartung und habe mit dem Lesen des Buches begonnen. Allerdings musste ich schnell feststellen, dass der Buchtitel mehr als irreführend ist. Von der eigentlichen Arbeit einer Hafenärztin habe ich sehr wenig erfahren, stattdessen fand ich mich in einem historischen Krimi wieder. Das begeistert mich natürlich immer wieder.
Im Vordergrund stand hier nicht die Hafenärztin, sondern insgesamt drei Personen, die sich kennen lernten und miteinander zu tun hatten:
Anne Fitzpatrick hat in Edinburgh Medizin studiert, denn in Deutschland war es zu der Zeit noch nicht möglich. Weil in England etwas vorgefallen ist, reist sie bei Nacht und Nebel nach Hamburg, wo sie aufgewachsen ist.
Helene Curtius ist eine Pastorentochter und hat ganz andere Vorstellungen über ihr Leben als ihre Eltern. Sie möchte einen Beruf ergreifen und auch anderen helfen.
Berthold Rheydt arbeitet als Kommissar in Hamburg und soll sich um die beiden Frauen kümmern, die tot im Hafenbecken gefunden wurden.
Die Autorin präsentierte mir also einen historischen Krimi, in dem ich diese drei Personen begleiten und nach und nach immer mehr über sie erfahren konnte. Natürlich kamen die Schilderungen über das damalige Zeitgeschehen in Hamburg auch nicht zu kurz. Wir alle wissen, wie schwer es den Frauen gemacht wurde, besonders von älteren Männern, die an ihren überholten Einstellungen festhielten. Schlimm, wenn diese Männer noch einflussreich und vermögend waren. Anne und auch Helene müssen einiges unternehmen, damit sie ihren Weg gehen konnten.
Henrike Engel hat mich mit den ausführlichen Schilderungen gut unterhalten, ich fand es sehr interessant und natürlich kam der Krimianteil auch nicht zu kurz, gegen Ende wurde es immer spannender und ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Es endete dann auch halbwegs gut und offene Fragen werden wahrscheinlich im Folgeband beantwortet.


Fazit:
Leider wurde der Buchtitel, wahrscheinlich vom Verlag, nicht sehr gut gewählt. Man erwartet eine ganz andere Geschichte. Wahrscheinlich hätte ich mit dem Lesen dieses Buches auch eher begonnen, wenn ich gewusst hätte, dass mich im Grunde ein historischer Krimi mit drei Hauptpersonen erwartet. Denn das Buch schlummerte schon eine Weile auf meinem Reader.
Auf jeden Fall möchte ich eine Leseempfehlung geben, wollte aber unbedingt darauf hinweisen.

Beim Verlag und bei NetGalleyDe möchte ich mich vielmals für das Rezensionsexemplar bedanken.

#DieHafenärztinEinLebenfürdieFreiheitderFrauen #NetGalleyDE!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s