Tote brauchen kein Shampoo – Der Hahn kräht Mord

Autorin: Eva Link

Genre: Cosy Crime

Version: eBook und Hörbuch

erschienen: 28. Januar 2022

Seiten: 143

Altersempfehlung: Erwachsene

Herausgeber: beThrilled



Über die Autorin:
Eva Link ist das Pseudonym der Autorin Eva Murges. Sie wurde 1988 im schönen Ulm geboren. Heute lebt sie mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern in Köln. Bücher waren schon immer ihre große Leidenschaft, deshalb gab es für sie auch nur ein Wunschstudium: Germanistik. In ihrer Freizeit widmet sie sich, zwischen Spielplatz-Abenteuern und Windeln wechseln, dem Schreiben von gemütlichen Krimis. Zudem schlägt ihr Herz für Katzen, Kaffee und Kartoffeln in allen Variationen.


Kurzbeschreibung, übernommen:
Folge 3: Mary-Anns beste Freundin Beatrice ist tot. Nachdem die Rentnerin friedlich eingeschlafen ist, wird nun ihr letzter Wunsch umgesetzt – ein Begräbnis inmitten all ihrer Liebsten, inklusive der Verabschiedung am offenen Sarg. Doch auf der Beerdigung kommt es zum Schock: Im Sarg liegt nicht Beatrice, sondern ein unbekannter junger Mann! Wer ist der Fremde? Und was ist mit Beatrice passiert? Der attraktive Kommissar Raphael Weber tappt auch in diesem Fall im Dunkeln, daher beschließen Luisa und Mary-Ann, die Ermittlungen selbst in die Hand zu nehmen …
Über die Serie: Klare Luft, hohe Berge und blauer Himmel – im kleinen Örtchen Obertanndorf in den Allgäuer Alpen ist die Welt noch in Ordnung – das denkt sich zumindest Friseurmeisterin Luisa Schneider, als sie den Salon ihrer Tante Martha für ein Jahr übernimmt. Aber bald findet sie heraus, dass der idyllische Schein trügt und selbst am schönsten Ort der Welt gemordet wird! Und ehe Luisa sichs versieht, schneidet sie nicht nur Haare, sondern jagt auch Verbrecher


Meine Meinung:
Als Luisa die Urlaubsvertretung im Frisiersalon ihrer Tante übernahm, hatte sie nicht damit gerechnet, dass sie eine aufregende Zeit erleben würde. Bereits zum dritten Mal muss sie sich um einen besonderen Fall kümmern. Sie geht mit ihrer Kollegin Mary-Ann zu einer Beerdigung und als sich alle von der Verstorbenen verabschieden wollten, lag im Sarg ein fremder Mann. Es ist ja wohl allen klar, dass die beiden Frauen wissen wollen, was da passiert ist und vor allem, wo sich die Verstorbene befindet. Naja, ich wollte das natürlich auch wissen und konnte das Buch gar nicht aus der Hand legen, so neugierig war ich.
Auch dieses Mal hat die Autorin spannend und humorvoll alles geschildert. Natürlich spielt der Hahn vom Cover auch eine Rolle, aber mehr verrate ich nicht dazu. Lou und Mary-Ann zeigen mal wieder, dass sie nicht nur den Kunden im Salon tolle Frisuren verpassen können, sondern auch ein gewisses Gespür haben. Bei ihnen in Obertanndorf fühlte ich mich schnell wieder wohl, denn es bereitet auch viel Spaß, wenn man alte Bekannte wieder trifft. Natürlich ist jedes Buch abgeschlossen, aber hier empfehle ich doch die drei Bücher in der entsprechenden Reihenfolge zu lesen.


Fazit:
Eine weitere gelungene Folge der Allgäu-Krimi-Serie, die ich als Wohlfühlkrimi oder wie man so schön sagt, als Cosy Crime empfehle. Ich freue mich bereits auf das nächste Buch.

Beim Verlag und bei NetgalleyDE möchte ich mich vielmals für das Rezensionsexemplar bedanken.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s