Mordsblitz

Autorin: Ulrike Busch

Genre: Krimi

Version: eBook und Taschenbuch

erschienen: 30. März 2022

Seiten: 292

Altersempfehlung: Erwachsene

Herausgeber ‏ : ‎ BoD – Books on Demand



Über die Autorin:
Drei Herzenswünsche hat die gute Fee der gebürtigen Ruhrpottpflanze Ulrike Busch erfüllt: Erstens, in Norddeutschland zu leben, und zweitens, als Autorin von Büchern tätig zu sein, die drittens an Nord- und Ostsee spielen. Seit 1986 wohnt die ehemalige selbstständige Texterin in Hamburg.
„Dreimal hinfallen, und ich bin an meinen Sehnsuchtsorten: Amrum, Sylt, St. Peter-Ording, Travemünde, Niendorf, Timmendorfer Strand. Überall da, wo es viel Meer, Wind und Wetter und eine salzige Brise gibt.“


Kurzbeschreibung, übernommen:
Schauplatz St. Peter-Ording
Dicke Luft über Sankt Peter-Ording. Ebbo Nieboer, Chef einer Kurklinik, trifft letzte Vorbereitungen für die Neubesetzung seines Postens. Den Übergang ins Rentnerdasein hat er sich sorgloser vorgestellt.
Ein abendlicher Strandspaziergang soll den Kopf frei machen. Doch Nieboer wird von einem Frühlingsgewitter überrascht. Im Schutzhäuschen an der Seebrücke sucht er Unterschlupf. Eine Entscheidung, die ihn das Leben kostet …
Die Gerüchteküche brodelt, und zum Leidwesen von Tammo Anders und Fenna Stern gibt auch Onkel Frido das eine oder andere Gewürz dazu. Dabei gerät der Haussegen im Viergenerationenhaus ohnehin schon ins Wanken.


Meine Meinung:
Als Serienfan bleibe ich natürlich Fenna und Tammo treu und freute mich, dass ich nun in einer weiteren Folge dabei sein konnte, wenn sie gemeinsam ermitteln. Inzwischen sind mir alle Familienmitglieder sehr vertraut. Ich weiß, dass Onkel Frido immer gerne mitmischt und auch diesmal seinen Senf dazu gibt, aber ein anderes Thema regt ihn derzeit sehr auf, was ich persönlich sehr gut verstehen und nachvollziehen kann. Allerdings hätte ich nie gedacht, dass dies ein Grund für einen Mord sein kann. Nun ja, es wurde schon aus den verschiedensten Gründen gemordet.
Auf jeden Fall haben Fenna und Tammo einiges zu tun, denn es gibt so viele Handlungen rundherum und ihnen, beziehungsweise mir, werden reichlich Verdächtige präsentiert. Ich war mal wieder an das Buch gefesselt, weil ich wissen wollte, wer es denn nun wirklich war. Schlimm, wenn die Zeugen dann auch nicht immer alles erzählen oder es anders darstellen.
Ich war nicht nur von dieser Folge begeistert, sondern auch über das Thema, dass Frido so sehr interessierte. Es bewegt viele Gemüter und ich persönlich denke, dass dies irgendwie nicht der richtige Weg sein kann.


Fazit:
Anders und Stern ermitteln in der 7. Folge und bieten uns Unterhaltung, Spannung und vielleicht sogar eine Diskussionsgrundlage im Privaten. Auf jeden Fall gebe ich gerne eine Leseempfehlung.

Bei Ulrike Busch möchte ich mich vielmals für das Rezensionsexemplar bedanken, Einfluss hat es nicht auf meine Bewertung genommen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s