Aachener Zwietracht

Autorin: Ingrid Davis

Genre: Krimi

Version: eBook und Taschenbuch

erschienen: 14. Februar 2022

Seiten: 380

Altersempfehlung: Erwachsene

Herausgeber ‏ : ‎ KBV 



Über die Autorin:
Ingrid Davis (Jahrgang 1969) ist gebürtige Aachenerin und begann bereits im Alter von zehn Jahren mit dem Schreiben von Kurzgeschichten, Novellen und Gedichten. Ihr Weg führte sie nach dem Studium Englischer Literatur und Geschichte jedoch zunächst nicht in die Schriftstellerei, sondern ins Marketing und Projektmanagement. Hauptberuflich ist sie auch heute noch als Marketingmanagerin tätig und lebt in Aachen. Neben dem Krimischreiben verbringt sie ihre Freizeit gerne mit Reisen, Kino, Literatur und Strategiespielen.


Kurzbeschreibung, übernommen:
Britta Sander und die finsteren Geheimnisse der Kaiserstadt.
Am Osterwochenende wird eine junge Frau tot in ihrem Haus in der Soers aufgefunden. Ihr lebloser Körper liegt am Fuß einer Treppe – Unfall oder Mord? Bei ihren Ermittlungen stoßen die Privatdetektivin Britta Sander und Kriminaloberkommissar Körber auf immer mehr Menschen, die Grund genug gehabt hätten, Juliane Kren zu töten. Bald schon taucht im Aachener Umland eine zweite Frauenleiche auf, und einer der Ermittler gerät plötzlich selbst unter schweren Verdacht. Die Loyalität Brittas und ihres Teams wird auf eine harte Probe gestellt, und doch setzen sie alles daran herauszufinden, wer die beiden Frauen wirklich getötet hat. Kein leichtes Unterfangen, denn ihr Gegner ist eiskalt, rücksichtslos und macht anscheinend keine Fehler …


Meine Meinung:
Britta Sander und ihr Kollege erhalten einen Hinweis, dem sie nachgehen. In einem Haus finden sie eine tote Frau. Tja, eigentlich hätten sie gar nicht in dem Haus sein dürfen und wie sollten sie das nun melden?
Das Buch fängt schon sehr interessant an und ich war sofort gefesselt. Natürlich wollte ich wissen, wie sich alles entwickeln würde, da ahnte ich ja noch nicht, was noch alles passieren wird. Es bleibt nicht bei der einen Leiche, ich habe sogar beobachten können, wie der Mord geschehen ist. Aber daraus konnte ich ja nicht schließen, weshalb das passiert ist und wer denn nun der Täter ist.
Ingrid Davis hat sich einiges einfallen lassen und es den Ermittlern nicht leicht gemacht. Aber Britta Sander hat ein tolles Team um sich, mit dem sie Kriminaloberkommissar Körber hilfreich zur Seite steht. Nebenbei gibt es noch weitere Schauplätze, aber darüber möchte ich nichts verraten, nur soviel, ich war begeistert, wie Britta das gemeistert hat.
Auch diesmal ist es der Autorin hervorragend gelungen, mich an ihr Buch zu fesseln. Sehr anschaulich hat sie vieles geschildert, beeindruckt war ich von der Verfolgungsjagd, die manch einem Kopfschmerzen bereitet hätten, wenn…..
Natürlich wird der schwierige Fall gelöst und ich wurde am Ende mehr als überrascht. Mit diesem Täter hätte ich nun nicht gerechnet.


Fazit:
Dies ist bereits der siebte Fall für Britta Sander. Ich habe sie erst in der vorherigen Folge kennen gelernt und war jetzt auf dieses Buch gespannt, weil für mich noch eine kleine Frage offen war. Jetzt möchte ich erwähnen, dass nun alles geklärt ist und ich auch den Hinweis geben kann, dass sogar ein Einstieg mit dem siebten Buch problemlos stattfinden kann. Aber ich vermute mal, dass Britta Sander bereits einige Fans hat, die sie schon lange begleiten. Gerne gebe ich eine Leseempfehlung.

Beim Verlag möchte ich mich vielmals für das Rezensionsexemplar bedanken.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s