Königswächter

Autorin: Jordis Lank

Genre: Abenteuerroman

Version: eBook und Taschenbuch

erschienen: 17. Februar 2022

Seiten: 398

Altersempfehlung: Jugendliche und Erwachsene

Herausgeber ‏ : ‎ Independently published





Über die Autorin:
Jordis Lank kam Anfang der siebziger Jahre im äußersten Zipfel des Bergischen Landes zur Welt. Zusammen mit vierzehn Hühnern, einem Hahn, 623.484 Bienen und geschätzten fünf Kaninchen wuchs sie in einem riesigen, halbwilden Garten auf, veranstaltete Schneckenwettrennen und konnte aus Weidenrinde unglaublich laute Hupen basteln. Wenn sie nicht gerade schreibt, wirft sie Bälle und Keulen in die Luft, sucht verborgene Schätze per GPS oder spielt sich mit Freunden durch Brettspielestapel – das Erzählen von Geschichten ist jedoch ihre größte Leidenschaft.


Kurzbeschreibung, übernommen:
Eine Begegnung, die dein Leben verändert
»Ihr seid mein engster Vertrauter. Worum ich Euch bitte, darf niemand erfahren.
Kjar ist Leibwächter der Königin. Sie befiehlt ihm, einen Jungen namens Jorin in ihre Festung zu holen. Kjar tritt die weite Reise nur widerwillig an: Mit Kindern kann er nichts anfangen.
Warum nur hat die Königin ihm befohlen, Jorin zu ihr zu bringen? Und wieso hängt ein Königswächter am Galgen, als Kjar aus der Festung reitet?
Eine Geschichte über wahre Freundschaft, das Wagnis zu Vertrauen und Begegnungen, die alles verändern.


Meine Meinung:

Von Jordis Lank habe ich bereits die „Raukland-Trilogie“ gelesen, die mich begeistert hat. Nun war ich auf ihr neues Buch sehr gespannt.
Vorab möchte ich erwähnen, dass ich nicht enttäuscht wurde und das Buch kaum aus der Hand legen konnte. Von Anfang bis Ende war ich ans Buch gefesselt.
Ich lernte den Königswächter Kjar kennen und seinen Hund Rip. Ich war sofort an ihrer Seite, als sie sich auf den Weg machten, um den Jungen Jorin zu holen. Schon allein die Beschreibung der Reise fand ich sehr interessant und habe die drei besser kennen lernen können. Natürlich stellte sich auch mir die Frage, warum wollte die Königin, dass der Junge zu ihr geholt wird. Nach und nach erfahre ich einiges aus der Vergangenheit, was sehr berührend war.
Es zeigt aber auch, dass Schweigen ganz schlimme Folgen und ein Freundschaftsdienst einem sehr sehr schwer fallen kann. Die Autorin hat alles sehr gut und auch spannend beschrieben, ich habe mitgelitten, habe gehofft und mich gefreut und vor allem wartete ich auf ein gutes Ende.
Das Cover passt hervorragend und gibt die Stimmung wieder, die auf der Burg herrschte. Beziehungsweise, wie es dem Jungen Jorin vorgekommen sein musste.
Nach dem Ende, mit dem ich mehr als zufrieden war, gab es die so genannten Outtakes, die mir riesigen Spaß bereitet haben. Ich schaue mir bei Filmen immer gerne die Outtakes an und finde es klasse, dass es so etwas auch in einem Buch gibt.


Fazit:
Ein spannungsvolles Buch mit vielen Überraschungen, das einen regelrecht an sich fesselt. Ich gebe gerne eine Leseempfehlung und hätte nichts gegen eine Fortsetzung.

Bei der Autorin möchte ich mich vielmals für das Rezensionsexemplar bedanken.

Ein Gedanke zu „Königswächter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s