Lady Hardcastle und ein Mörderischer Markttag

Autor: T E Kinsey

Genre: Cosy Crime, Historisch

Version: eBook, Hörbuch und Taschenbuch

erschienen: 20. Dezember 2021

Seiten: 384

Altersempfehlung: Erwachsene

Herausgeber ‏ : ‎ Blanvalet Taschenbuch Verlag


Über den Autor:
T E Kinsey wuchs in London auf und studierte Geschichte an der Universität Bristol. Er schrieb einige Jahre lang als Journalist für Zeitschriften und Magazine, bevor er der glamourösen Welt des Internets verfiel und bei einer sehr bekannten Unterhaltungswebsite arbeitete. Nachdem er dabei half, drei Kinder großzuziehen, Tauchen lernte und sich beibrachte, Schlagzeug und Mandoline zu spielen, beschloss er schließlich, dass es an der Zeit ist, zum Schreiben zurückzukehren. Zum Glück – denn seine Reihe um die exzentrische Hobbydetektivin Lady Emily Hardcastle und ihre tatkräftige Zofe Florence Armstrong wurde ein Megahit.


Kurzbeschreibung, übernommen:
Ein toter Bauer, verschwundene Trophäen und eine geisterhafte Heimsuchung – keine Langweile für Lady Hardcastle und ihre Zofe Florence!
Gloucestershire 1909. Lady Hardcastle, Hobbydetektivin und Exzentrikerin durch und durch, genießt die Ruhe auf dem Land. Bis der örtliche Viehzüchter Spencer Caradine beim Mittagessen im Pub tot umfällt und mit dem Gesicht mitten in einer der berühmten Rindfleisch-Champignon-Pasteten landet. Wieder einmal ist es die Aufgabe von Lady Hardcastle und ihrer Zofe Florence, das Geheimnis um die Todesursache zu enträtseln. Bewaffnet mit Witz und Verstand – und natürlich mit Florences gemeinem rechten Haken –, machen sich die beiden Damen daran, herauszufinden, was wirklich passiert ist. Ist der Bauer eines natürlichen Todes gestorben oder war womöglich Gift im Spiel? Je tiefer Lady Hardcastle und Florence graben, desto mehr Familienmitglieder und Freunde der Spencers scheinen plötzlich ein Motiv zu haben …


Meine Meinung:
Nachdem ich vor kurzen Lady Hardcastle und ihre Zofe Florence kennen lernen durfte, freute ich mich darauf, ziemlich schnell das nächste Buch lesen zu können. Denn die beiden haben mich mit ihrer ganz besonderen Art sehr gut unterhalten. Sie sind ein außergewöhnliches Gespann, das schon viele Jahre zusammen lebt und anscheinend besondere Abenteuer erlebt hat. Jetzt wollten die beiden die Ruhe in dem kleinen Ort genießen. Allerdings kommt alles anders. Ein Viehzüchter stirbt unter merkwürdigen Umständen und die beiden werden gebeten, bei der Aufklärung des Falles zu helfen.
Sehr clever gehen die beiden auch diesmal vor. Sie beobachten, sie fragen und finden allerhand heraus. Ihre Dialoge und auch verschiedene Handlungen haben mich ein weiteres mal begeistern können. Sie brachten Schwung in die Angelegenheit und waren so herrlich erfrischend. Zu gerne hätte ich sie bei manch einer Unternehmung richtig beobachtet und mich an dem Anblick erfreut.
Es muss sich nun niemand fragen, ob die beiden der Polizei hilfreiche Tipps geben konnten. Das versteht sich von selbst. Außerdem konnten sie noch bei weiteren Merkwürdigkeiten zur Auflösung beitragen, wobei ihre bewegte Vergangenheit sehr hilfreich war.
Das alles wird mir von der Zofe Flo erzählt, die sich um die Lady kümmert, aber eigentlich mehr eine gute Freundin ist.


Fazit:
Auch dieses Buch hat mich überzeugen und begeistern können. Ich freue mich schon auf das nächste Buch. Aber zunächst gebe ich eine Leseempfehlung für dieses.

Beim Verlag möchte ich mich vielmals für das Rezensionsexemplar bedanken.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s