Das Herz im Wald, die Füße im Sand

Autorin: Jule Böhm

Genre: Roman

Version: eBook und Taschenbuch

erschienen: 22. Februar 2022

Seiten: 352

Altersempfehlung: Erwachsene

Herausgeber ‏ : ‎ HarperCollins




Über die Autorin:
Jule Böhm ist ein richtiges Naturkind und hat es als kleines Mädchen geliebt, die Wälder und Felder ihrer Heimat zu durchstreifen. Sie studierte Germanistik und Musik und arbeitete als Kauffrau im Gesundheitswesen. Sie ist verheiratet, hat zwei Kinder und lebt bei Köln. So richtig auftanken kann sie am besten an der Nordsee, wo sie und ihre Familie mindestens einmal im Jahr zu finden sind, bei Ostfriesentee und Rosinenbrötchen.


Kurzbeschreibung, übernommen:
Der Duft von Meer und Wald, ein alter Gutshof und die Liebe
Das Rascheln der Blätter, die in sanftes Licht getauchten Bäume und das Rauschen des Meeres. Als Ella in ihre Heimatstadt an der ostfriesischen Küste zurückkehrt, um eine Vertretungsstelle als Försterin anzunehmen, verzaubert die idyllische Landschaft sie erneut. Aber wieder in Ostfriesland muss sie sich ihrer Vergangenheit stellen und endlich wichtige Entscheidungen treffen, die ihr Familienerbe betreffen. Der attraktive Clemens, auf dessen Gutshof sie ein Haus gemietet hat, macht alles noch komplizierter. Er weckt eine tiefe Sehnsucht nach Zweisamkeit in ihr – vielleicht ist sie doch bereit, Wurzeln zu schlagen. Ist sie mutig genug, das Glück mit beiden Händen zu ergreifen?


Meine Meinung:
Das Schicksal sorgt oft für Zwickmühlen, aus denen nicht jeder so einfach herauskommt. Entscheidungen werden vor sich her geschoben oder die vermeintlich richtige, stellt sich als die völlig falsche heraus. Diesen Eindruck habe ich gewonnen, nachdem ich Ella und Clemens besser kennen gelernt habe. Ich habe sie gerne begleitet, denn sie und alle weiteren Beteiligten habe ich in mein Leserherz geschlossen. Deshalb war ich auch sehr neugierig, wie sich alles entwickeln würde und ob es ein Ende gibt, das alle erfreut, also auch mich als Leserin.
Aber bis es soweit war, konnte ich mich an der schönen Umgebung erfreuen und fand es sehr interessant, was eine Försterin in Ostfriesland so alles zu tun hat. Der kleine Mats, ebenfalls eine wichtige Person in dieser Geschichte, hat mir einige schöne Lesemomente beschert. Viele seiner Bemerkungen waren sehr herzerfrischend.
Jule Böhm hat mich mit ihrem Buch gut unterhalten, es ließ sich wunderbar flüssig lesen, was mir immer sehr wichtig ist, denn meine Neugierde ist oft sehr groß.
Das Cover bringt einem zum Schwärmen, zu gerne würde ich genau dort jetzt mal entlang spazieren.


Fazit:
Ein Wohlfühlbuch, wunderbar zu lesen, aber es ist nicht alles immer so leicht, wie das Cover es vielleicht vermuten lässt. Schicksalshafte Ereignisse der Vergangenheit müssen abgeschlossen werden, damit endlich sich auch die Beteiligten des Buches wohlfühlen. Gerne gebe ich eine Leseempfehlung.


Bei der Autorin, beim Verlag und bei NetGalleyDe möchte ich mich vielmals für das Rezensionsexemplar bedanken.

#DasHerzimWalddieFüsseimSand #NetGalleyDe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s