Inspektor Swanson und das Geheimnis der zwei Gräber

Autor: Robert C. Marley

Genre: Historischer Kirmi

Version: eBook und Taschenbuch

erschienen: 15. November 2021

Seiten: 280

Altersempfehlung: Erwachsene

Herausgeber ‏ : ‎ Dryas Verlag

Über den Autor:
Robert C. Marley, geboren 1971, ist Autor, Kriminalhistoriker, Goldschmiedemeister und Mitglied des „Syndikats“ – der Vereinigung deutschsprachiger Krimiautorinnen und -autoren. Seit seiner Jugend liebt er Sherlock Holmes und Agatha Christie und besitzt ein eigenes Kriminalmuseum. Der Autor lebt in einer sehr alten Stadt in Ostwestfalen.

Kurzbeschreibung, übernommen:
London 1895. Im Garten eines Hauses im vornehmen Londoner Stadtteil South Norwood werden zwei Leichen gefunden. Offenbar wurden die Opfer zunächst erdrosselt und anschließend auf ihrem eigenen Grund und Boden in Särgen bestattet.
Wer hatte ein Motiv, das in der Nachbarschaft als sonderlich geltende Geschwisterpaar zu ermorden? Und warum sind sämtliche Schuhe aus dem Haus verschwunden?
Die Spuren führen Chief Inspector Swanson und sein Team schließlich zu einem berüchtigten Pub in Colnbrook. Verbirgt sich der Mörder womöglich hier unter den zahlreichen Gästen?

Meine Meinung:
Da ich doch sehr gerne viktorianische Krimis lese, wollte ich Inspektor Swanson noch einmal bei seiner Arbeit in London begleiten. Bereits der Prolog machte mich neugierig und ich war gespannt, was es damit auf sich hatte.
Aber zunächst konnte ich gemütlich im Trockenen sitzend, lesen, wie sich zwei Constables abmühten und bei einem starken Regen im Garten graben mussten. Denn es sah ganz nach zwei Gräbern aus und da eine Meldung eingegangen ist, musste zumindest nachgesehen werden. Leider wurden dort tatsächlich zwei Särge gefunden und Inspektor Swanson kam zum Einsatz. Etwas machte ihn stutzig und ich war ebenfalls gespannt, was denn dort passiert war.
Ich fand es diesmal sehr spannend und vor allem gut geschrieben. Den Personen im Pub wurden ganz besondere Charaktere zugeordnet, es war aber auch eine interessante Mischung, die sich dort aufhielten.
Ich war mal wieder ans Buch gefesselt und am Ende sogar sehr überrascht, als ich endlich Täter und Zusammenhänge erfahren konnte.

Fazit:
Eine gelungene Folge der Swanson-Serie. Allerdings muss man nicht alle Bücher kennen, problemlos kann mitten in der Serie eingestiegen werden, es sei denn, man wird neugierig auf vorherige Bücher und auf private Begebenheiten einiger Beteiligter.

Beim Verlag und bei NetgalleyDE möchte ich mich vielmals für das Rezensionsexemplar bedanken.

#InspectorSwansonunddasGeheimnisderzweiGräber #NetGalleyDE!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s