Gold und Ehre

Autorin: Sabine Weiß

Genre: Historisch

Version: eBook, Hörbuch und Paperback

erschienen: 26. November 2021

Seiten: 688

Altersempfehlung: Erwachsene

Herausgeber ‏ : ‎ Lübbe


Über die Autorin:
Sabine Weiß arbeitete nach ihrem Germanistik- und Geschichtsstudium als Journalistin. Seit 2007 veröffentlicht sie erfolgreich Historische Romane, seit 2016 auch Kriminalromane um die junge Kommissarin Liv Lammers. Wenn sie nicht gerade mit ihrem Camper auf den Spuren ihrer Figuren reist und recherchiert, lebt Sabine Weiß mit ihrem Mann und ihrem Sohn in der Nähe von Hamburg.


Kurzbeschreibung, übernommen: 
Nach einem verunglückten Experiment wird Benjamin von seinem Vater nach Hamburg geschickt. Anfangs tut sich der junge Architekt schwer so fern der Heimat. Er wird belogen und betrogen, doch bald lernt er Menschen kennen, auf die er zählen kann – allen voran Lucia, die stehlen muss, um das Überleben ihrer Familie zu sichern. Sie fasziniert ihn, auch weil sie blitzgescheit ist. Als Benjamin von seinem Vater zurück nach Amsterdam gerufen wird, bleibt sie zurück. Kann dennoch mehr aus ihrer Verbindung werden? 

Meine Meinung:
Nachdem ich das Buch „Krone der Welt“ mit Begeisterung gelesen hatte, war ich natürlich neugierig auf dieses Buch. Diesmal spielte sich nicht alles in Amsterdam ab sondern in Hamburg standen ebenfalls Arbeiten für den jungen Architekten Benjamin an.
Aber ich hatte nicht nur die Möglichkeit Benjamin zu begleiten, ich sollte auch erfahren, was sein Cousin Theo und sein Ohm Samuel alles so erleben. Im Grunde waren es mehrere Lebensgeschichten, die im Wechsel erzählt wurden.
Benjamin hatte keinen leichten Stand bei seinem Vater und Bruder. Was wohl auch daran gelegen hat, dass er mit seinen neunzehn Jahren machen musste, was beide ihm auftrugen und er viel lieber Aufgaben ausgeführt hätte, die ihn mehr forderten. Allerdings zeigte sich anfangs in Hamburg, dass er sich zu leicht ablenken lässt. Der Start in der Stadt war nicht optimal. Entwickelte sich später aber bestens.
Sein Ohm Samuel wollte in der großen Politik mitmischen und musste aber genau sehen, wen er unterstützt und Hilfe anbietet. Gerade zu der damaligen Zeit wurden sehr viele Intrigen gesponnen und nicht immer klappte alles so, wie er sich vorgestellt hat.
Mit Theo ging es auf Reisen, sein Vater wollte, dass er als Schiffsarzt unterwegs ist. Keine ungefährliche Sache, denn Kaperer lauerten oft den Schiffen auf. Glücklich war Theo mit seiner Aufgabe und der Fracht auch nicht. Erst später konnte er entscheiden, wohin und mit wem er unterwegs sein wollte.
Es ist schon zu sehen, dass es auch diesmal sehr viel zu berichten gab und die Autorin eine Menge zu recherchieren hatte. Mich hat natürlich am meisten interessiert, was in Hamburg abgelaufen ist, im Vordergrund stand der Bau des Michels. Aber natürlich habe ich sehr viel über das Alltagsleben erfahren und feststellen können, wie unterschiedlich das Leben der Frauen in Hamburg und Amsterdam war. 

Fazit:
Ein sehr gutes historisches Buch über eine aufregende Zeit. Beim Lesen dachte ich öfters, gut, dass heute doch einiges anders abläuft. Die Intrigen und Machtkämpfe, der Zwist zwischen Holländern und Engländern und vieles mehr sorgten für reichlich Unruhe für die Bevölkerung. Ich gebe gerne eine Leseempfehlung für dieses Buch.

Beim Verlag und bei NetGalleyDe möchte ich mich vielmals für das Rezensionsexemplar bedanken

#GoldundEhre #NetGalleyDE

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s