Autorenlesung – Isabella Archan, Gitta Edelmann und Jutta Wilbertz

Die Buchhandlung Werstenbuch hat einen netten kleinen Hinterhof und dort konnten sich Lesebegeisterte treffen. Aber nicht einfach so, denn es waren drei überaus mordstüchtige Autorinnen gekommen, die uns etwas erzählen, singen oder vorlesen wollten.

Hach, was freute ich mich, als ich vor ein paar Wochen den Hinweis auf diesen Leseabend sah. Termin checken und Karte reservieren, das machte ich innerhalb weniger Minuten und das war auch gut so. Schnell war das Kartenkontingent vergeben. Glücklicherweise war uns das Wetter hold und wir konnten in mehrfacher Hinsicht einen tollen Abend verbringen.

Jutta Wilbertz, Isabella Archan, Gitta Edelmann
sorgten für einen wirklich tollen, spannenden und humorvollen Abend.

Frau Westphal von Werstenbuch stellte uns die Autorinnen vor, erklärte uns den Ablauf des Abends und hat für ein sehr schmackhaftes Büfett gesorgt.

Den Anfang machte Jutta Wilbertz mit einem mörderischen Lied. Ich glaube ab jetzt werde ich einige Bäume sehr skeptisch betrachten 😉

achja, ich muss mir doch mal anhören, wie Wachteln „singen“.  Weshalb ich das machen will? Nun, das verrate ich nicht, wer mehr wissen will, sollte die Kurzgeschichte lesen 😉
Aus diesem Buch wurde die Geschichte mit dem Titel: „Eine Wachtel, eine Wachtel,ein Königreich für eine Wachtel“ gelesen

Als nächstes entführte uns Gitta Edelmann nach Schottland ans Loch Dubh. Seht Euchdiese hinterhältige Grinsen an, ein Glück, dassmein Name nicht Melanie ist. Nein, so schlimmist die Autorin nicht. Aber mit einem gewissenAugenzwinkern wurde die Geschichte„Die Tote von Loch Dubh“auf diesem Buch vorgelesen

Nach diesen spannenden humorvollen Beiträgen gab es eine geschmackvolle Pause

Stimmt! Lesen macht glücklich!
Aber leckeres Essen auch!

Ich erwähnte ja schon, dass Dagmar Westphalfür gute Bewirtung gesorgt hat. Keiner musste dursten oder hungern 😉

In der Pause machte ich außerdem noch einFoto vom Büchertisch. 

Hach, da geht einer Leseratte doch das Herz auf. Viele der Bücher befinden sich in  meinem Besitz. Die tolle Dranbleiber-Serie von Gitta Edelmann besitze ich als eBook, nach und nach erscheinen diese Bücher auch als gedruckte Ausgaben.

Isabella Archan und ihre Mördermitzi sind mir sehr gut bekannt und ich freute mich auf die beiden. Wer die Autorin kennt, weiß, dass sie nicht einfach „nur“ aus ihrem Buch vorliest. Sie hat eine ganz eigene Art ihre Bücher vorzustellen und deshalbgibt es nicht nur ein Foto von Isabella Archan.

Und hier zeige ich nun das Cover des neuesten Buches: Drei Morde für die Mördermitzi

Nun, ein schöner Abend geht irgendwann zu Ende. Wir Zuhörerinnen und Zuhörer hatten viel Spaß. Gebannt lauschten wir den Vorträgen, egal ob gelesen, gesungen oder erzählt. Nach einigen Stunden hatte ich Bücher mit Signaturen in meiner Tasche und fühlte mich gut.  Der Abendhimmel auf meinem Heimweg trug zusätzlich zu meiner guten Stimmung bei

Eins möchte ich nebenbei noch erwähnen, gefördert werden in diesem Jahr die Autorenlesungen von der Aktion“Neu Start Kultur“.
Wenn nichts dazwischen kommt, findet im November eine Lesung in meiner Kirchengemeinde statt. Davon werde ich natürlich auch berichten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s