Rezension – Zeit der Pfirsichblüte

Autorin: Anja Saskia Beyer
Titel: Zeit der Pfirsichblüte
Genre: Roman
Version: eBook und Taschenbuch
erschienen: 8. Dezember 
Seiten: 288
Altersempfehlung: Erwachsene
Herausgeber : Tinte & Feder 
Über die Autorin:

Anja Saskia Beyer studierte in München Theaterwissenschaft, Kommunikationswissenschaft und Werbepsychologie. Seit 1996 schreibt und arbeitet sie erfolgreich für das Fernsehen, z.B. als Dramaturgin der Lindenstrasse, als Autorin für Für alle Fälle Stefanie, Anna und die Liebe, Verliebt in Berlin und Dahoam is Dahoam. Die Autorin lebt mit Mann, ihren zwei Kindern und zwei Wellensittichen in Berlin.

Kurzbeschreibung, übernommen:

Annas Beziehung ist etwas eingefahren. Da kommt ein Mädelsurlaub mit ihrer besten Freundin Carina gerade recht. Dass es ausgerechnet nach Barcelona gehen soll, in die Stadt, in der Anna vor zwanzig Jahren die große Liebe und den größten Schmerz erlebt hat, passt ihr allerdings überhaupt nicht.
Aber dann stößt die junge Frau auf etwas Unfassbares und fährt mit ihrer Freundin nach Spanien, um ihrem Verdacht nachzugehen. Das mediterrane Lebensgefühl und die duftenden Pfirsichplantagen bei Barcelona verzaubern sie wieder sofort.
Anna begibt sich gemeinsam mit dem attraktiven Pablo, mit dem sie früher eine tiefe Freundschaft verband, auf Spurensuche. Aber kann sie ihm vertrauen oder ist er der Grund dafür, dass ihr Glück damals ein jähes Ende nahm?


Meine Meinung:
Von Anja Saskia Beyer habe ich schon viele Bücher gelesen und mit jedem neuen Buch überrascht sie mich wieder neu. Hinter diesem wunderschönen Cover verbirgt sich eine ganz besondere Geschichte. Natürlich ist es für mich mit einer Reise verbunden, diesmal geht es nach Barcelona. Dort wollte ich immer schon mal hin und gerne würde ich dort einen Pfirsichlikör probieren. Anna und ihre Freundin durften einiges kosten, wozu Pfirsiche verarbeitet wurden. Das war eine angenehme Nebensache in dieser Geschichte. 
Anna sträubt sich zunächst und sie will keinen Urlaub in Barcelona machen. Sie verrät aber nicht den Grund und ich dachte manches Mal, Mensch Anna nun sag uns endlich, was passiert ist. Puh, als sie es dann endlich erzählt hatte, kam etwas schlimmes zu Tage, was mich so richtig wütend machte. Die Autorin hat sich nicht gescheut und ein sehr ernstes Thema beschrieben. Näher möchte ich jetzt allerdings nicht darauf eingehen, es würde Spannung und Lesevergnügen nehmen. Denn trotz allem hat es mir gefallen, dass ich Anna bei allem begleiten durfte. Ich drückte Anna die Daumen und hatte einiges worüber ich nachdenken musste. Natürlich gab es ein Happy End, nun, zumindest eines, das ich mir so gewünscht hatte.
Fazit:
Ein sehr schönes unterhaltsames Buch, in dem so vieles miteinander verbunden wurde.  Reise, Romanze, Schicksal, Freundschaft und vieles mehr. Ich gebe gerne eine Leseempfehlung dazu.
Bei der Autorin, dem Verlag und bei NetGalleyDe möchte ich mich vielmals für das Buch bedanken. 

#ZeitderPfirsichblüte #NetGalleyDE

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s