Rezension – Kriegsgold

Autor: Jörg Rönnau

Titel: Kriegsgold

Genre: Krimi

Version: eBook und Taschenbuch

erschienen: 2. März 2020

Seiten: 240

Altersempfehlung: Erwachsene

Verlag: MAXIMUM Verlag

Über den Autor:
Jörg Rönnau, geboren und aufgewachsen in Plön/Holstein (Baujahr: 27. Mai 1961). Ausbildung zum staatlich examinierten Krankenpfleger. Mehr als 30 Jahre an verschiedenen Krankenhäusern in ganz S.-H. tätig gewesen. Glücklicher Ehemann und Vater von zwei inzwischen erwachsenen Kindern (Tochter und Sohn). Lebt (zusammen mit seiner Frau und zwei völlig „duchgeknallten“ Katzen) in einem kleinen Haus am Rande der Holsteinischen Schweiz, in der Nähe von Kiel / der Ostsee. Hobbys: Lesen, Garten, Fotografieren, passionierter Radfahrer. Sprachen: leidenschaftlicher Plattsnaker!

Kurzbeschreibung, übernommen:
Eine explosive Mischung aus Diebstahl, Mord und Rache – und zugleich ein spannender Blick in die Geschichte!

Mehrere grässliche Leichenfunde zwischen Kiel und Eckernförde halten die Mordkommission in Atem. Denn dass es sich hier um eine Mordserie und nicht um bloße Unglücksfälle handelt, steht sehr bald fest. Wo aber liegt das Motiv für den oder die Täter? Und sind noch weitere Menschen in Gefahr? Während Hauptkommissar Hinnerk Matthiesen und seine Kollegen den Spuren nachgehen, die zum Kieler Marinestützpunkt Tirpitzhafen führen, macht ein pensionierter Polizeibeamter die Ermittler auf den lange zurückliegenden Mord an einem Marinesoldaten aufmerksam. Der Mann hatte nach dem Verbleib einer großen Menge Goldbarren geforscht, die in den letzten Kriegswochen 1945 mit einem U-Boot in der Ostsee verschollen waren. Die Umstände seiner Ermordung weisen so große Parallelen zu den aktuellen Geschehnissen auf, dass Matthiesen nicht an Zufall glaubt. Er folgt den verschlungenen Pfaden einer jahrzehntelangen, irrwitzigen Schatzsuche und begibt sich damit selbst in höchste Gefahr.

Meine Meinung:
Nachdem ich von Jörg Rönnau das Buch \“Der Käpt\’n  jenseits der See\“ mit Begeisterung gelesen hatte, war mir klar, dass ich auch das nächste Buch lesen wollte.
Und wieder ist es dem Autor gelungen, mich an das Buch zu fesseln. Denn er hat die Geschichte um das Kriegsgold sehr spannend geschrieben und bestens Vergangenheit und Gegenwart miteinander verknüpft. Ich als Leserin habe viel erfahren und war wirklich sehr gespannt, wie sich alles entwickeln würde. Gleichzeitig fand ich es auch sehr interessant, was in den Kriegswirren so alles passieren konnte. Obwohl der Autor am Ende behauptet, dass alles seiner blühenden Fantasie entsprungen und alles erstunken und erlogen ist 😉 Ich kann mir gut vorstellen, dass all dies durchaus passiert sein könnte. Wie auch immer, auch dieses Buch hat mich gefesselt und wunderbar unterhalten.

Fazit:
Auch dieses zweite Buch des Autors hat mich begeistert und ich würde mich freuen, wenn ich demnächst noch weitere Bücher von ihm lesen kann. Aber zunächst empfehle  ich dieses gerne weiter.

Beim Verlag möchte ich mich vielmals für das Rezensionsexemplar bedanken.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s