Rezension – Arrivederci Amici

Autorin: Beate Boeker

Titel: Arrivederci Amici

Genre: Krimi

Version: eBook und Taschenbuch

erschienen: 3. Februar 2020

Seiten: 326

Altersempfehlung: Erwachsene

Verlag: Midnight 

Über die Autorin:
Der erste Roman der USA Today Bestseller-Autorin Beate Boeker wurde im Jahr 2008 von dem Verlag Avalon Books in New York veröffentlicht. Heute ist eine große Auswahl ihrer unterhaltsamen Krimis, romantischer Komödien und Kurzgeschichten auf Englisch verfügbar. Ihre Bücher wurden für viele Auszeichnungen nominiert, z.B. dem Golden Quill Contest, dem National Readers\‘ Choice Award, und den Best Indie Books.
Bücher mit einem Sinn für Humor und einem Hauch von Verrücktheit sind ihre Schwäche. Obwohl sie Deutsche ist, entschied sie sich, zunächst nur auf Englisch zu schreiben, weil sie in den USA mehr Hilfe bei der Entwicklung ihrer schriftstellerischen Fähigkeiten fand. Jetzt übersetzt sie ihre Bücher auch ins Deutsche und verlegt einen großen Teil dieser Romane über den Ullstein Verlag, insbesondere die erfolgreiche cozy crime Reihe “Florentinische Morde”.
Beate Boeker ist Betriebswirtin mit internationalem Schwerpunkt. Sie spricht Englisch, Französisch und Italienisch, ist weit gereist, arbeitet heute als Unternehmensberaterin im Marketing und lebt mit ihrem Mann und ihrer Tochter in Deutschland.
Der Name Beate kommt aus dem Lateinischen und bedeutet \’die Glückliche\‘, während Boeker auf Plattdeutsch \’Bücher\‘ heißt. Mit so einem Namen kann man nur Bücher mit einem glücklichen Ende schreiben, daher der Name ihrer Webseite: http://www.happybooks.de

Kurzbeschreibung, übernommen:
Carlina und Commissario Stefano Garini besuchen gemeinsam mit der Mantoni-Familie ein turbulentes Treffen der Füllfederhaltersammler in Florenz. Am nächsten Tag wird der Vorsitzende des Vereins tot in seiner Wohnung gefunden. Stefano geht von einem Unfall aus, doch das Opfer hatte viele Feinde. Die Mantonis sind deshalb fest davon überzeugt, dass es sich um Mord handeln muss. Sie bedrängen Stefano so lange, bis er den Fall übernimmt. Der Commissario merkt schnell, dass die Sammler untereinander einen harten Konkurrenzkampf austrugen, bei dem es manchmal um Leben und Tod ging. Schließlich gerät ein Unschuldiger in Lebensgefahr und der Commissario muss schnell handeln …

Meine Meinung:
Inzwischen habe ich ja schon einige Bücher der Autorin gelesen, in denen Commissario Stefano Garini unter erschwerten Bedingungen versucht, Mordfälle zu klären. Weshalb es erschwert ist? Nun, die Familie Mantoni mischt sich mal wieder ein. Ich bin ja so froh, dass ich mit dieser Familie nichts zu tun habe. Sie mag in gewissem Sinne liebenswert sein, aber einzelne Personen machen es einem nicht leicht. Wer jetzt meint, das hört sich schlimm an, den kann ich trösten, denn wenn man das ganze mit Humor betrachtet, macht es Spaß den Krimi zu lesen. Und ich denke, wenn Stefano mit allen klar kommt, kann ich es auch.
Ich fühlte mich nun bestens unterhalten, denn die Autorin hat es sehr gut verstanden Humor und Spannung sowie Familienleben in einem guten Verhältnis in der Geschichte unterzubringen.
Das Cover des Buches gefällt mir sehr gut und wie unschwer zu erkennen ist, ist es die 6. Folge der Florentinischen Morde. Jedes Buch ist natürlich abgeschlossen, aber es gibt doch einen roten Faden, der sich durch alle Bücher zieht. In diesem ging es neben dem vermeintlichen Mordfall um die Heirat von Carlina und Stefano, was für reichlich humorvolle Szenen sorgte. Auch Tante Violetta hat sich einiges einfallen lassen, aber das verrate ich natürlich nicht.

Fazit:
Ein gelungener Krimi, der für Spannung und Humor sorgt. Es muss ja nicht immer blutrünstig zugehen. Gerne empfehle ich dieses Buch und ich freue mich schon sehr auf das nächste.

Beim Verlag und bei NetGalleyDe möchte ich mich vielmals für das Rezensionsexemplar bedanken.

#ArrivederciAmici #NetGalleyDE

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s