Rezension – Konfetti im Winter

Autorin: Katharina Mosel

Titel: Konfetti im Winter

Genre: Roman, Weihnachtsbuch

Version: eBook und Taschenbuch

erschienen: 28. September 2019

Seiten: 312

Altersempfehlung: Erwachsene

Verlag: Katharina Mosel (Nova MD)

Über die Autorin:
Katharina Mosel ist 1963 in Hamburg geboren, der Liebe wegen ist sie nach dem Studium ins Rheinland gezogen. Dort lebt sie mit ihrem Ehemann in Köln. Sie arbeitet seit 1992 als Rechtsanwältin (Fachanwältin für Erbrecht und Familienrecht) und Mediatorin in eigener Kanzlei in Köln.

Kurzbeschreibung, übernommen:
„Du musst Konfetti in dein Leben bringen, es bunt und lebenswert gestalten.“ Nach dem Tod ihres Mannes flieht die fünfzigjährige Zoey nach Sylt. Alles scheint ohne Sinn. Doch dann trifft sie am Strand auf die Künstlerin Marlene, die mit ihrem Hund mitten im Nordsee-Idyll wohnt. Marlene macht sie mit dem Witwer Moritz bekannt und führt sie nicht nur damit in Versuchung …
Wird Zoey in ihr Leben zurückfinden? Oder doch ein ganz anderes entdecken? Ein liebevoller und mutmachender Frauenroman – ein Plädoyer für das Leben!

Meine Meinung:
Auf der Suche nach Büchern zur Winter-Weihnachtszeit wurde ich auf dieses aufmerksam.
Nachdem ich die Kurzbeschreibung gelesen hatte, dachte ich zunächst, nun so einen Plot hatte ich schon öfter. Aber die Autorin hat sich einiges dazu einfallen lassen und das hat mich begeistert.
Katharina Mosel hat ein durchaus ernstes Thema, über das viele sich keine Gedanken machen, einfließen lassen. Jede Frau kann in die Situation von Zoey geraten und da war es schön zu lesen, wie sie alles bewältigt.
Zoey fuhr im Dezember nach Sylt und wir alle wissen, dass man gerade im Advent und zu Weihnachten viel eher seinen Gefühlen nachgeht. Diese Atmosphäre hat die Autorin sehr gut rüber gebracht und am Ende legte ich das Buch mit einem glücklichen Lächeln zur Seite. 
Das Buch hat mich gefesselt und ich habe es in einem Rutsch gelesen und nebenbei erwähnt, kann das Buch zu jeder Jahreszeit gelesen werden. Ich selber habe bei schönem Wetter auf dem Balkon gesessen und gelesen, wie kalt es im Dezember auf Sylt war.
An einer Stelle war ich ganz begeistert, denn es wurde erwähnt, welche Bücher Zoey in der Buchhandlung verkauft. Ja, Ihr habt richtig gelesen, jede Leseratte hätte an Zoeys Stelle genau so gehandelt. Sie ist für Freunde eingesprungen und arbeitet im Buchladen, aber mehr werde ich vom Inhalt nicht verraten.

Fazit:
Die Autorin hat ein sehr schönes, gefühlvolles und unterhaltsames Buch geschrieben. Gerne gebe ich hier eine Leseempfehlung.

Bei Katharina Mosel möchte ich mich vielmals für das Rezensionsexemplar bedanken.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s