Rezension – Schneefrau küsst Schneemann

Autorin: Ann-Kristin Vinterberg

Titel: Schneefrau küsst Schneemann

Genre: Weihnachtsbuch

Version: eBook und Taschenbuch

erschienen: 9. Mai 2019

Seiten: 176

Altersempfehlung: Erwachsene

Verlag: BoD – Books on Demand

Über die Autorin:
Ann-Kristin Vinterberg schreibt Liebesromane, die sie in die Welt platziert, die sie kennt – Kopenhagen, diese wunderbare und quirlige Stadt aus blauen und grünen Nuancen; dem romantischen Kattegat im Norden Seelands, mit seinen weichen Dünen, den Buchenwäldern, Steilklippen, Burgen und Schlössern. Ann-Kristins Welt ist immer nahe am Meer und windumtost. Ihre Romane sind Wohlfühlbücher für Skandinavien-Liebhaber, und sie kreisen um die Liebe in allen Facetten. Ann-Kristin geht es um die Liebe, für die wir kämpfen müssen, um das Wachsen und Werben, um das Heil werden durch Liebe, um zerbrochene Träume und neue Wege.

Kurzbeschreibung, übernommen:
Bei einem Unwetter findet die schwangere Liv, die vor ihrem gewalttätigen Ehemann auf der Flucht ist, Unterschlupf bei Rune Madsen. Und bald knistern nicht nur die Holzscheite im Kamin, sondern es zündelt auch gewaltig zwischen Rune und Liv. Aber hat ihre Liebe eine Chance? Sowohl Rune als auch Liv müssen erst wieder lernen, anderen Menschen zu vertrauen. \“Schneefrau küsst Schneemann\“ lädt zu einer romantischen Reise nach Dänemark ein. Das Buch enthält als Bonusmaterial dänische Rezepte.

Meine Meinung:
Weihnachtsbücher dürfen in meinen Augen ruhig sehr romantisch sein und da macht es auch nichts, wenn die Geschichte sehr vorhersehbar ist. Als Vielleserin konnte ich mir sofort vorstellen, was alles passieren würde und da ist es dann besonders wichtig, dass die Autorin es schafft, mich trotzdem an das Buch zu binden.
Zunächst einmal war ich froh, dass ich nicht in solch einen Schneesturm geraten bin und das Buch ganz gemütlich zu Hause lesen konnte.  Ich lernte Liv und Rune kennen und konnte erfahren, wie die beiden sich näher kamen, aber auch in Situationen gerieten, die schwer zu lösen waren. Wie sie damit umgingen hat die Autorin gut geschrieben und wie letztendlich das Happy End aussah, werde ich natürlich nicht verraten.

Fazit:
Schneefrau küsst Schneemann verrät einem ja schon vieles  und somit ist es ein geeignetes Buch, dass sich wunderbar im Winter lesen lässt. Was nicht bedeutet, dass es nicht auch zu anderen Zeiten gelesen werden kann. Auf jeden Fall gebe ich eine Leseempfehlung an alle, die bestimmte Bücher mit Romanzen suchen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s