Rezension – Inspektor Takeda und das doppelte Spiel

Autor: Henrik Siebold

Titel: Inspektor Takeda und das doppelte Spiel

Genre: Krimi

Version:eBook, Hörbuch, Taschenbuch

erschienen: 16. August 2019

Seiten: 416

Altersempfehlung: Erwachsene

Verlag: Aufbau Taschenbuch;

Über dem Autor:
Henrik Siebold ist Journalist und Buchautor. Er hat unter anderem für eine japanische Tageszeitung gearbeitet sowie mehrere Jahre in Tokio gelebt. Unter einem Pseudonym hat er mehrere Romane veröffentlicht. Zurzeit wohnt er in Hamburg.

Kurzbeschreibung, übernommen:
Inspektor Takeda, mittlerweile beinahe in Hamburg heimisch geworden, wird zu einem Fall gerufen, der ihn besonders erschüttert. In einem hässlichen Gewerbehof wird die Leiche eines Mannes gefunden, der brutal hingerichtet wurde. Und der Tote ist ein Landsmann und prominent obendrein: Ryūtarō Matsumoto ist ein Profifußballer, der beim HSV unter Vertrag steht. Takeda und seine Kollegin Claudia Harms vermuten zunächst ein Verbrechen im Fußballmilieu. Doch dann entdecken sie mysteriöse Dinge in der Vergangenheit des Spielers, die bis in hohe Yakuza-Kreise in Japan reichen. Und sie entschließen sich, gegen jede Vorschrift zu einer heimlichen Reise nach Japan.

Meine Meinung:
Wenn ich vom Cover ausgehe, dann ermittelt Inspektor Takeda anscheinend in Hamburg. Und das macht er sogar schon zum vierten Mal oder besser ausgedrückt, jetzt ist Band vier erschienen und bisher kannte ich den Inspektor noch nicht. Aber schnell wusste ich alles wichtige von ihm und seiner Kollegin Claudia Harms. Beide sollten diesmal den Tod eines japanischen Fußballspielers, der bei HSV spielt, aufklären.
Für die Hintergründe war es erforderlich, dass ich sehr ausführlich über japanische Traditionen aufgeklärt wurde. Es war mir fast schon etwas zu viel, aber so war alles besser zu verstehen und interessant war es auf jeden Fall.
Es wurde außerdem auch sehr spannend, ich musste hier bangen und dachte, schaffen sie es oder schaffen sie es nicht und wenn ja, klappt alles? Wer nun wissen möchte, was ich damit meine, muss das Buch lesen, denn mehr verrate ich nicht.

Fazit:

Es war zwar das erste Buch über Inspektor Takeda und Kommissarin Harms, das ich gelesen habe, aber es wird nicht das letzte sein. Ich möchte mehr über die beiden erfahren und hoffe, dass der Autor  mir den Gefallen tut und weitere Folgen schreibt. Auf jeden Fall gebe ich hier eine Leseempfehlung.

Beim Verlag und bei NetGalleyDe möchte ich mich vielmals für das Rezensionsexemplar bedanken

#InspektorTakedaUndDasDoppelteSpiel #NetGalleyDe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s