Rezension – Der Tote vom Elbhang

Autorin: Anke Küpper

Titel: Der Tote am Elbhang

Genre: Krimi

Version: eBook und Taschenbuch

erschienen: 19. August 2019

Seiten: 336

Altersempfehlung: Erwachsene

Verlag: HarperCollins

Über die Autorin:
Anke Küpper studierte Germanistik, Romanistik und Medienwissenschaften in Hamburg, Bochum, Poitiers und Bordeaux. Seit über zwanzig Jahren arbeitet sie als Buchautorin. Mittlerweile hat sie mehr als sechzig Sachbücher und Kindergeschichten sowie zahlreiche Quizze und Spiele veröffentlicht, darunter einige Bestseller. „Der Tote vom Elbhang“ ist ihr Krimi-Debüt, zurzeit arbeitet sie am Folgeband.

Kurzbeschreibung, übernommen:
Ein besonderer Fund präsentiert sich Svea Kopetzki und ihrem Team vom Morddezernat Hamburg: Menschenknochen, sorgsam gesäubert und in Fell eingewickelt. Auf einem zur Zwangsversteigerung ausgeschriebenen Grundstück am noblen Falkensteiner Ufer waren sie vergraben. Sind die Knochen der Grund, warum der stadtbekannte Immobilieninvestor Kampmann bei der Versteigerung des Anwesens bereit war, einen Rekordpreis zu zahlen? Woher hat der mittellose Eigentümer Dreyer plötzlich das viele Geld, um seine Schulden zu begleichen? Neu-Hamburgerin Svea stellen sich viele Fragen um den »Knochengarten« …

Meine Meinung:
Dieser Krimi spielt in einem Stadtteil von Hamburg, das ich sehr schön finde und deshalb wollte ich natürlich das Buch lesen. Allerdings kam ich anfangs etwas schwer rein in das Geschehen. Für mich taten sich zu viele Baustellen auf. Wobei es durchaus interessant war und mich neugierig machte, denn ich war gespannt, was denn alles miteinander zu tun hatte.
Die Autorin hat den beteiligten Personen sehr interessante Charaktere verpasst, von liebenswert bis unmöglich war alles dabei. Klar, dass ich meine Sympathien dann entsprechend vergeben habe. So gerne ich ja in den Krimis etwas über das Privatleben der Ermittler erfahren möchte, hatte ich diesmal das Gefühl, dass es etwas zu viel war. Trotzdem fand ich das alles sehr spannend und wer es letztendlich war, konnte ich einfach nicht ahnen.

Fazit:
Dies war ein Krimi-Debüt der Autorin, für den Anfang also gut und ich bin auf das nächste Buch gespannt, denn eine Steigerung ist auf jeden Fall möglich.

Beim Verlag und bei NetGalleyDe möchte ich mich vielmals für das Rezensionsexemplar bedanken

#DerToteVomElbhang #NetGalleyDE

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s