Rezension – Das bedrohte Glück – Die Hansen-Saga 3

Autorin: Ellin Carsta

Titel: Das bedrohte Glück – Die Hansen-Saga Teil 3

Genre: Histoisch

Version: eBook und Taschenbuch

erschienen: 16. April 2019

Seiten: 280

Altersempfehlung: Erwachsene

Verlag: Tinte & Feder

Über die Autorin:
Ellin Carsta ist das Pseudonym der deutschen Autorin Petra Mattfeldt, die zusammen mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in der Nähe von Bremen lebt. Alle Fans ihrer Bestsellerreihe um die »heimliche Heilerin« können sich mit der Veröffentlichung der »Hansen-Saga« über neuen Lesestoff freuen.

Kurzbeschreibung, übernommen:
Hamburg 1894: Frisch verheiratet stürzt sich Luise in die Arbeit im Familienkontor und versucht damit, ihrem Ehemann Hans Petersen so gut es geht aus dem Weg zu gehen. Die Geschäfte laufen prächtig und Luise übernimmt immer mehr Verantwortung. Mit ihrer Schwangerschaft trägt sie allerdings ein großes Geheimnis mit sich herum: Sie weiß, dass dieses Kind ihre beruflichen Ziele unmöglich machen und ihr Leben komplett verändern wird. Für den Tag der Geburt schmiedet sie deshalb einen geheimen Plan und ist davon überzeugt, dass er die einzige mögliche Lösung darstellt. Auch ihr Onkel Karl, der das Kontor der Familie Hansen in Wien führt, hat etwas vor seiner Familie zu verbergen. Als ihm ein Kleinkrimineller auf die Spur kommt und ihn skrupellos mit seinem Wissen erpresst, spitzt sich die Lage für Karl immer weiter zu.

Meine Meinung:
Die Hansen-Saga geht weiter und die meisten der Familienmitglieder sind mir ans Herz gewachsen. So war ich gespannt, was in dieser Folge passieren wird, denn ich konnte mir durchaus vorstellen, dass es etwas dramatisch werden könnte. Zumindest vermutete ich das bei diesem Buchtitel und die Kurzbeschreibung machte mich sehr neugierig.
Es hat mich gefreut, dass die meisten der Familie ihren Weg gefunden hatten bzw auf dem besten Weg dahin waren, doch noch glücklich zu werden. Denn die Probleme sind nicht kleiner geworden. Karl in Wien hatte nach wie vor mit seinem persönlichen Problem zu tun und es wurde auch nicht leichter für ihn. Luise steckte ebenfalls in einem Dilemma. Leser der beiden ersten Bücher wissen, was ich meine, allen anderen werde ich mit Sicherheit nichts verraten.
Ellin Carsta hat es ein weiteres Mal geschafft und mich an das Buch gefesselt, ich konnte gar nicht so schnell lesen, damit meine Neugierde endlich gestillt werden konnte. Ich wollte unbedingt wissen, wie sich alles entwickelt, denn manche Autoren lassen sich durchaus überraschende Wendungen einfallen und so war es hier dann auch, ich hatte mehrmals Tränen in den Augen, denn es wurde sehr emotional. Wobei eins mich sehr gefreut hat.

Fazit:
Bei dieser Familien-Saga ist es schon erforderlich, dass alle Bücher in der entsprechenden Reihenfolge gelesen werden. Allerdings sollte es auch kein Problem sein, denn jedes für sich ist sehr unterhaltsam. Ich persönlich bedauere es jetzt nur, dass ich bis Oktober warten muss, damit ich weiß, wie alles weitergeht. Was aber keinen davon abhalten sollte, jetzt alle drei Bücher zu lesen.
Das Buch kann mit KU gelesen werden.

Ich möchte mich vielmals beim Verlag und bei der Autorin bedanken, denn ich hatte auf der Buchmesse in Leipzig die Möglichkeit, nicht nur die Autorin zu sprechen sondern auch ein Rezensionsexemplar zu erhalten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s