Autorenlesung – Klaus Stickelbroeck

Klaus Stickelbroeck hat ein neues Buch geschrieben und dies seinen Lesern bei der Primierenlesung am 2. April in der Mayerschen Buchhandlung in Düsseldorf vorgestellt. 

Blondes Gift
Blind Date mit tödlichen Folgen

Privatdetektiv Hartmann soll für seinen alten Kumpel Lenny bei einem Blind Date einspringen. Lenny arbeitet als Zugbegleiter und verabredet sich immer im Nachtexpress Münster – Paderborn, Wagen 18, Abteil 6. Hartmann findet, dass das Wort Schienenverkehr in diesem Zusammenhang eine ganz neue Bedeutung bekommt. Er sagt zu und ist von Jenny, alias Blondes Gift, richtig begeistert. Um genauer zu sein: Hartmann verknallt sich bis über beide Ohren. Doch bevor die Affäre richtig durchstartet, ist Jenny plötzlich verschwunden. Hartmann nutzt die wenigen Informationen, die er hat und macht sich auf eine Suche, die deutlich turbulenter wird als erwartet. Und er stellt fest: Gift, auch wenn es blond daher kommt, ist gefährlich. Falsch gehandhabt … sogar tödlich.

Natürlich war ich rechtzeitig dort, wollte ich doch einen guten Platz haben, denn es macht nicht nur Spaß, dem Autor zuzuhören, sondern ihn auch zu beobachten 😉

Aber zunächst konnte ich den sehr gut dekorierten Platz bewundern und ein Foto machen

Klaus Stickelbroeck weiß, was sich gehört und setzt sich ordentlich in Position, wenn seine Fans ein Foto von ihm machen wollen.

Wenn sich nun einige fragen, was sich denn unter dem großen Deckel verbirgt, der links auf dem Bild zu sehen ist, will ich es schnell auflösen.

Eine Dame, ein treuer Fan hat ihm einen Premierenkuchen gebacken. Stolz hat uns Klaus Stickelbroeck diesen auch präsentiert und nicht nur ich habe den Kuchen gebührend bewundert. Ich gehe mal davon aus, dass er so gut schmeckt, wie er aussieht.

Wer öfter zu Lesungen von Klaus Stickelbroeck oder den Krimi Cops geht, weiß, was einen erwartet.

Aber diesmal startete es etwas anders. Seine sehr sympathische Tochter Annika durfte den  Vater kurz interviewen und es war nicht zu verleugnen, sie ist eine Tochter, die ihren Vater nicht verleugnen kann. Zumindest was Schlagfertigkeit und gute Fragen betrifft.

wie immer verging der Abend im Flug. Wir Zuhörer hatten reichlich Spaß und viel zu lachen, aber es war auch spannend und ich denke, jeder ist nun neugierig auf dieses Buch, denn die vorgelesenen Stellen waren sehr viel versprechend

Ich freue mich schon darauf, da Buch bald lesen zu können.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s