Rezension – Keinmal werden wir noch wach

Autorin: Sanne Aswald

Titel: Keinmal werden wir noch wach

Genre: Weihnachtsbuch, Krimi

Version: eBook und Taschenbuch

erschienen: 20. September 2018

Seiten: 208

Altersempfehlung: Erwachsene

Verlag: Emons Verlag

Über die Autorin:
Susanne Oswald, Jahrgang 1964, lebt mit Mann und Mops in Neuried, zwischen Elsass und Schwarzwald. Hier schreibt sie und erlebt in ihrer Fantasie so manches Abenteuer. Gemeinsam mit ihrem Mann betreibt sie eine Senfmanufaktur, die Senferia. Sie träumt von fünf Ziegen und zwei Alpakas, erntet gerne selbst gesäte Tomaten und findet zwischen Steinen und Pflanzen immer wieder neue Geschichten, die erzählt werden wollen. Sobald ihr ein Fundstück in die Hände fällt, setzt sie sich an ein ruhiges Plätzchen und fängt an zu tippen. Immer an ihrer Seite: Der Lesungsmops Töps. Sanne Aswald ist ihr Pseudonym für Krimis. Als Sanne Boll veröffentlicht sie Kinderbücher.

Kurzbeschreibung, übernommen:
Eine Sabotagewelle erschüttert das Weihnachtswunderland. Franziska Fellinger, die als Mütterchen Frost das Einkaufs- und Vergnügungscenter leitet, glaubt an harmlose Zufälle – bis der Täter wieder zuschlägt. Zum Glück sind Sicherheitschef Poldi und sein Kumpel Schorsch ein eingespieltes Team. Gemeinsam mit Hausdetektiv Jürgen und Eleonora, die als Frau Claus den Punschstand betreibt, machen sie sich auf die Suche nach dem Übeltäter. Können sie das Wunderland retten?

Meine Meinung:
Oh, oh, ob ich das gut finde, das ganze Jahr Weihnachtswunderland? Als Arbeitskleidung muss ein Kostüm angezogen werden, Elfe, Wichtel und was weiß ich noch alles. Eine Zeit lang ist es ja schön, aber immer? Ich kann den Sohn von Franziska Fellinger gut verstehen, wenn er meutert, aber ob er deshalb für Sabotage sorgt?
Die Autorin hat einen unterhaltsamen Weihnachtskrimi geschrieben und dabei auch das wunderschöne Gefühl zu Weihnachten vermittelt. Ich könnte mir durchaus vorstellen, dieses Wunderland in der Adventszeit mal zu besuchen, aber dann ist es auch gut. Irgendjemand muss das ebenso kritisch sehen und ich hatte auch eine Ahnung, wer das sein könnte, was ich hier natürlich nicht verraten werde.

Fazit:
Ein Weihnachtsbuch für Krimifans, das natürlich von allen anderen auch gelesen werden kann. Ich denke mal, Fans von Weihnachten und dem ganzen drumherum werden ebenfalls begeistert sein. Deshalb empfehle ich es gerne weiter.

Beim Verlag möchte ich mich vielmals für das Rezensionsexemplar bedanken.

#Weihnachtsbuch #Krimi #EmonsVerlag

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s