Rezension – Der Fluch der Loreley

Autorin: Elvira Zeißler

Titel: Der Fluch der Loreley

Genre: Jugendbuch, Fantasy

Version: eBook und Taschenbuch

erschienen: 4. Juli 2017

Seiten: 324

Altersempfehlung: Jugendliche und Erwachsene

Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform

Über die Autorin:
Elvira Zeißler – je nach Genre auch Ellen McCoy oder Ella Zeiss genannt – lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Töchtern in der Nähe von Köln. Seit über 20 Jahren schreibt sie mit großer Begeisterung fantastische und gefühlvolle Geschichten, die ihre Leser die Welt um sie herum für ein paar Stunden vergessen lassen sollen. Insgesamt hat sie bisher 24 Romane veröffentlicht. Mit ihrer authentischen Familiensaga \“Tage des Sturms\“ gewann Elvira Zeißler den Kindle Storyteller Award 2018. Interessierte Leser sind in ihrer Facebook-Lesergruppe \“Buchwelten voll Gefühl und Magie\“ herzlich willkommen.

Kurzbeschreibung, übernommen:
Sein heißer Atem strich über meine Lippen und das Herz drohte in meiner Brust vor Sehnsucht, Aufregung und der bitteren Gewissheit zu zerspringen, dass es zu diesem Kuss – aus welchen Gründen auch immer – niemals kommen würde.

Im letzten Schuljahr treten gleich zwei Jungs in Caras bis dahin eher ruhiges Leben. Der charmante, zuvorkommende, fast perfekt scheinende Erik und Christian, der mit seinen langen blonden Haaren, blauen Augen und seiner atemberaubenden Stimme alle Mädchen in den Bann zieht. Alle außer Cara. Und aus irgendeinem Grund sucht er ausgerechnet ihre Nähe.Aber gilt sein Interesse wirklich ihr, oder der Tatsache, dass sie anders ist?Allen Zweifeln und Geheimnissen zum Trotz fühlt sich Cara immer stärker zu Christian hingezogen. Doch auf ihm lastet ein uralter Fluch …

Meine Meinung:
Wer kennt sie nicht die Loreley? Einige haben den Felsen bestimmt schon einmal gesehen und sich vorgestellt, wie dort oben eine wunderschöne Frau gesessen und ihr langes Haar gekämmt hat. Aber was mag das für ein Fluch sein, um den es hier in diesem Buch geht.
In diesem überaus spannenden Jugendbuch  wird die Geschichte von Cara erzählt, die auf einmal eine besondere Gabe für sich entdeckt. Das ist schon schwer zu verarbeiten und als es dann auf einmal zwei junge Männer gibt, die ihre Nähe suchen, hat sie echt einiges zu bewältigen. Und irgendwie kommen mir die beiden komisch vor. Bei einem war ich mir so gar nicht sicher, was ich von ihm halten sollte und den anderen mochte ich, aber er hatte ein großes Problem. Ich wusste nicht in welche Richtung sich die Geschichte entwickeln würde, ich hoffte allerdings, dass es für Cara eine gute sein würde. Elvira Zeißler hat das Buch so spannend und fesselnd geschrieben und mich damit gepackt. Ich konnte es kaum zur Seite legen, weil ich unbedingt wissen wollte, wie sich alles entwickelt. Natürlich verrate ich nichts, nur soviel das Ende hat mir gut gefallen.

Fazit:
Obwohl die Protagonistin erst 16 naja knapp 17 war, hatte ich nicht das Gefühl, dass ich zu alt für dieses Buch war. Deshalb empfehle ich es nicht nur Jugendlichen sondern auch Erwachsenen, die Spaß daran haben, spannende und gute Jugendbücher zu lesen.
Das Buch kann mit KU gelesen werden.

#Werbung #Jugendbuch #ElviraZeißler

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s