Rezension – Die Glücksköchin

Autorin: Stella Conrad

Titel: Die Glücksköchin

Genre: Roman

Version: eBook

erschienen: 21. Februar 2018

Seiten: 301

Altersempfehlung: Erwachsene

Verlag: dotbooks, der eBook-Verlag

Über die Autorin:
Stella Conrad, 1960 in Recklinghausen geboren, lebt an der Nordseeküste. Nach zehnjähriger Tätigkeit als Köchin (wobei sie backstage sogar Stars wie Tina Turner, Joe Cocker, Depeche Mode, Herbert Grönemeyer und Die Toten Hosen bekochte) arbeitete sie als Veranstalterin, Pressebetreuerin und in einer Schauspielagentur, bevor sie sich dem geschriebenen Wort zuwandte.

Kurzbeschreibung, übernommen:
Melina ist Schauspielerin – na ja, zumindest „eigentlich“. Tatsächlich läuft ihre Karriere alles andere als gut und ihre Agentin droht, sie vor die Tür zu setzen. Deswegen stürzt sich Melina mit Feuereifer in das nächste Casting und bekommt prompt den Job: Sie soll die neue Star-Fernsehköchin mimen. Das Problem dabei? Sie kann überhaupt nicht kochen und seit einem Unfall noch dazu weder schmecken noch riechen. Ob der grummelige Koch Luke, der Melina als Coach zur Seite gestellt wird, ihr in dieser vertrackten Lage noch helfen kann?


Meine Meinung:
Die Kurzbeschreibung hat mich neugierig auf das Buch gemacht, als ich darauf aufmerksam gemacht wurde. Wer kennt sie nicht, die vielen verschiedenen Kochsendungen. Hier sollte ich mal hinter die Kulissen blicken können. Zumal ich mir durchaus Lesevergnügen versprach, denn ich stellte es mir sehr interessant und humorvoll vor, wenn eine Schauspielerin, die weder schmecken noch riechen kann, in einer Sendung kocht.
Sehr gut hat die Autorin uns Lesern alles beschrieben. Ihren Schreibstil fand ich sehr interessant, denn die Protagonistin sprach uns Leser direkt an, sie erzählte uns ihre Geschichte.  So bekam ich auch  einen Einblick, was im Hintergrund so alles abläuft. Außerdem war ich sehr gespannt, ob es Melina und ihrem Coach, dem Koch Luke gelingen würde, alle zu überzeugen oder sollte ich schreiben, an der Nase herum zu führen. Das Ende war dann eine Überraschung, die mir allerdings gut gefallen hat.

Fazit:
Ein unterhaltsames Buch, das einige angenehme Lesestunden bereitet. Wunderbar leicht zu lesen und deshalb empfehle ich es gerne.

Beim Verlag möchte ich mich vielmals für das Rezensionsexemplar bedanken

#Werbung #dotbooks #DieGlücksköchin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s