Elisa Hemmiltons Kofferkrimi

Autorin: Lin Rina

Genre: Historischer Krimi

Version: eBook und Taschenbuch

erschienen: 16. November 2021

Seiten: 400

Altersempfehlung: Jugendliche und Erwachsene

Herausgeber ‏ : ‎ Drachenmond Verlag GmbH

Über die Autorin:
Ein Lächeln auf den Lippen, eine Tasse Tee in der Hand und den Kopf voller Geschichten. Wenn Lin Rina schreibt, träumt sie sich in andere Welten, Zeiten und Universen.
Sie begeistert sich ebenfalls für das Zeichnen von Illustrationen und Handlettering und riskiert dabei auch mal farbverschmierte Finger. 
Im Alltag verbringt sie viel Zeit mit ihren zwei Töchtern zwischen Sandburgen und Papierschnipseln. Sie lebt mit den kleinen Fröschen und ihrem Mann in einem verträumten kleinen Ort umgeben von Wald.

Kurzbeschreibung, übernommen:
Alles begann mit dem äußerst unwahrscheinlichen Ereignis, dass ein Koffer vom Himmel fiel.
London 1890/91 Die Metropolitan Police hat uns gebeten einen Bericht über die kürzlichen Ereignisse im Fall ›Anthony Harris‹ zu schreiben. Und wie wir – eine vorlaute Studentin und ein schusseliger Mechaniker – es geschafft haben, der ganzen Sache auf die Spur zu kommen, während die Polizei Däumchen gedreht hat. Da Jamie sich aber strikt weigert, zu Papier zu bringen, was wir durchlebt haben, bleibt diese Aufgabe an mir hängen: Elisa Hemmilton, mutige Laien-Ermittlerin, neugierige Spürnase und Siegerin der Herzen[1].
[1] Trägst du nicht etwas zu dick auf, Liz? Wenn dir nicht passt, was ich hier fabriziere, dann hättest du es selber schreiben sollen, mein lieber Jamie.

Meine Meinung:
Rein zufällig wurde ich auf dieses Buch aufmerksam und neugierig. Denn mich interessierte es sehr, wie ein Koffer durch das Glasdach in die Bibliothek fallen kann. Im Laufe der Geschichte sollte ich das natürlich erfahren, denn Elisa Hemmilton hat mit dem Mechaniker Jamie alles heraus gefunden. Zu den Ereignissen sollte sie am Ende dann einen Bericht für die Metropolitan Police schreiben. Die Art von ihr, wie sie den Bericht erfasst hat, hat mich begeistert und öfter mal zum Lächeln gebracht, denn es gab genügend Bemerkungen von Jamie und Elisa, die meist sehr humorvoll waren. Bereits in der Kurzbeschreibung ist dies schon erkennen, wo Elisa sich als mutige Laien-Ermittlerin, neugierige Spürnase und Siegerin der Herzen betitelt und Jamie fragt, ob sie nicht etwas übertreibt.
Von Elisa erfahre ich also aus erster Hand, weshalb der Koffer für Aufregung sorgt und was danach noch alles passiert. Wobei ihre Schilderungen zwar sehr unterhaltsam und informativ waren, aber es war auch etwas langatmig. Deshalb bekam sie am Ende auch die Antwort: „Sehr geehrte Miss Hemmilton, ich danke Ihnen für die Zusammenstellung dieses doch sehr umfangreichen und teilweise unnötig detailreichen Berichts.“ 
Auf der anderen Seite habe ich durch ihre ausführlichen Schilderungen auch viel nebenbei erfahren. Denn ich finde es immer wieder interessant, viel über das Leben der damaligen Zeit zu erfahren. Schließlich beginnt die ganze Geschichte im Jahr 1890. Auf jeden Fall weiß ich jetzt, woher der Koffer kam und ich weiß ebenfalls, wie weit damals die Technik voran schritt und wer alles Erfindungen machen wollte. Ungefährlich war die ganze Angelegenheit allerdings nicht. Selbst Jamie lebte gefährlich. Aber mehr will ich darüber nun nicht verraten.
Über das Buch wird erwähnt, das es zu einer Staubchronik gehört, ich kann damit jetzt nicht soviel anfangen. Allerdings hatte ich jetzt auch nicht das Gefühl, ich müsste ein weiteres Buch lesen, um alles verstehen zu können. An verschiedenen Stellen wird erwähnt, dass dieses Buch ein Jugendbuch sein soll und ab 12 Jahren gelesen werden kann. Ich kann mir durchaus vorstellen, dass Jugendliche Interesse daran haben könnten, mit Sicherheit ist es für Erwachsene geeignet.

Fazit:
Das Buch war ganz unterhaltsam und interessant zu lesen. Spannung war nach meiner Meinung nicht übermäßig vorhanden. Dieser besondere Schreibstil, alles durch Elisa erzählen zu lassen, war gut und stellenweise humorvoll. Gerne gebe ich eine Leseempfehlung.

Beim Verlag und bei NetGalleyDE möchte ich mich vielmals für das Rezensionsexemplar bedanken

#ElisaHemmiltonsKofferkrimi #NetGalleyDE

3 Gedanken zu „Elisa Hemmiltons Kofferkrimi

  1. Lin Rinas „Animant Crumbs Staubchronik“ gewann im Jahr 2018 den Skoutz Award im Genre „Historischer Roman“ (die Einordnung in Fantasy ist nicht korrekt).
    Es ist ein ganz wunderbares und sehr lesenswertes Buch, von dem ich mir auch das Hörbuch gegönnt habe.
    Ich kann es dir auf jeden Fall wärmstens ans Herz legen, liebe Ulla

    Herzlichen Gruß
    Laura Gambrinus

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s