Lady Blake und das Grab im Meer

Autorin: Anne Glenconner

Genre: Krimi

Version: eBook, Hörbuch Taschenbuch

erschienen: 14. Dezember 2021

Seiten: 384

Altersempfehlung: Erwachsene

Herausgeber ‏ : ‎ Rowohlt Taschenbuch



Über die Autorin:
Lady Anne Glenconner wurde 1932 als älteste Tochter des 5. Earl of Leicester geboren. Aufgewachsen im britischen Norfolk, zog sie 1958 mit ihrem Ehemann Lord Glenconner auf die Karibikinsel Mustique. 1971 wurde Anne Glenconner Hofdame von Prinzessin Margaret, die ein Anwesen auf der Insel hatte. Bis zu deren Tod begleitete sie die Prinzessin auf zahlreichen Staatsempfängen und Auslandsreisen. Heute lebt sie wieder in Norfolk.


Kurzbeschreibung, übernommen:
Der erste Fall für Lady Veronica Blake, Hofdame im Ruhestand.
Es war ein traumhafter Sommer auf Mustique. Während die meisten Urlauber die Insel bereits verlassen haben, genießt eine illustre Runde wohlhabender Engländer weiterhin Sundowner und Dinnerpartys, darunter Lady Veronica Blake, Hofdame im Ruhestand. Als eine junge Amerikanerin aus bester Gesellschaft spurlos verschwindet, beginnt sie, auf eigene Faust zu ermitteln, sehr zum Missfallen von Solomon Nile, dem einzigen Polizisten der Insel. Wenige Tage später wird Amanda Fortinis Leiche aus dem türkisblauen Wasser geborgen. Der Mörder ist noch auf der Insel, vermutet Lady Blake. Dann bricht ein Tropensturm los, Mustique ist von der Außenwelt abgeschnitten, und eine weitere Person verschwindet …


Meine Meinung:
Im Laufe der Zeit habe ich reichlich Personen kennen gelernt, die nicht als Kommissare angestellt sind und sich trotzdem in die Aufgaben der Polizei einmischen. Allerdings war eine Hofdame im Ruhestand bisher noch nicht dabei. Ganz begeistert war ich dann auch, als ich feststellen musste, dass die Autorin im wahren Leben tatsächlich eine Hofdame von Prinzessin Margret war. Beide hatten auf der Insel Mustique ein Anwesen, wo die Autorin ihren Krimi angesiedelt hat.
Lady Blake ist in Norfolk mit den Erinnerungen an Margret beschäftigt, als sich ihr Patenkind von der Insel meldet und aufgeregt mitteilt, dass ihre beste Freundin verschwunden ist. Spontan bucht Lady Blake einen Flug, denn eigentlich wollte sie erst ein paar Tage später auf die Insel fliegen. Ich begleite sie natürlich lerne eine wunderschöne Gegend kennen. Denn die Autorin hat die Umgebung wunderbar beschrieben und ich hatte somit alles bestens vor Augen.
Nun soll das Rätsel der verschwundenen Freundin ja gelöst werden, wobei ich als Leserin einen Wissensvorsprung habe. Ich weiß aber nur, was passiert ist und nicht wer dafür verantwortlich war. Somit ist auch für mich einiges rätselhaft und spannend außerdem. Ich lernte reichlich Personen kennen, unter anderem auch den jungen Polizisten Solomon Nile, der eigentlich ein bisschen froh sollte, dass Lady Blake ihm behilflich sein konnte. Ich war ans Buch gefesselt, weil ich natürlich wissen wollte, was denn nun passiert ist und war am mehr als überrascht.


Fazit:
Mir hat dieser erste Fall für Veronica Blake sehr gut gefallen und gerne gebe ich eine Leseempfehlung. Außerdem freue ich mich auf weitere Folgen, die mit Sicherheit sehr interessant sein werden.

Beim Verlag möchte ich mich vielmals für das Rezensionsexemplar bedanken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s