Zauber im Schnee

Autorin: Betty Kay

Genre: Weihnachtsbuch

Version: eBook

erschienen: 1. November 2021

Seiten: 121

Altersempfehlung: Erwachsene

Über die Autorin:
Betty Kay ist das Pseudonym der niederösterreichischen Autorin Bettina Kiraly. Sie schreibt besondere Geschichten über die Liebe mit Fantasy-Setting. Im Mittelpunkt von Betty Kays Geschichten stehen außergewöhnliche, starke Frauen und Männer.

Kurzbeschreibung, übernommen:
Was tun, wenn eine seltsame sprechende Glaskugel von dir verlangt, von dir zu ihrem Besitzer gebracht zu werden? Nesbir lässt sich dank des Versprechens, im Gegenzug einen Wunsch erfüllt zu bekommen, dazu überreden. Ein ungeplanter Begleiter der gefährlichen Reise bereitet Probleme. Nur gemeinsam haben sie allerdings eine Chance. Werden sie ihre Mission erfüllen können? Eine Geschichte mit wichtiger Botschaft und einem Hauch Fantasy und Romantik

Meine Meinung:
Zur Vorweihnachtszeit gehören Geschichten aus dem Reich der Fantasie. Betty Kay hat ihr Buch nicht nur in diesem Bereich angesiedelt, die Liebe spielt ebenfalls eine große Rolle. Eine sprechende Glaskugel sorgt dafür, dass Nesbir sich auf eine gefährliche Reise begibt. Die glücklicherweise gut endet, das möchte ich vorweg erwähnen, wobei ich jetzt aber nicht verraten habe, was ich darunter verstehe. Auf jeden Fall gibt es auch die Erkenntnis, dass vermeintlich schwach aussehende auch nützlich für eine Gemeinschaft sein können

Fazit:
Eine nette winterliche Geschichte, die ich gerne zwischendurch gelesen habe und deshalb auch eine Leseempfehlung geben möchte. 

Bei der Autorin möchte ich mich vielmals für das Rezensionsexemplar bedanken. 

Rezension ursprünglich geschrieben 1. November 2021

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s