Vor Frauen wird gewarnt

Autorin: Heidi Rehn

Genre: Biografie

Version: eBook und Taschenbuch

erschienen: 2. August 2021

Seiten: 432

Altersempfehlung: Erwachsene

Herausgeber ‏ : ‎ Knaur TB

Über die Autorin:
Heidi Rehn, Jahrgang 1966, wuchs im Mittelrheintal auf und kam zum Studium der Germanistik und Geschichte nach München. Seit vielen Jahren widmet sie sich hauptberuflich dem Schreiben. 2014 erhielt sie den „Goldenen Homer“ für den besten historischen Beziehungs- und Gesellschaftsroman. Als „Kopfkino live“ bietet sie sehr erfolgreich Romanspaziergänge durch die Münchner Innenstadt an, bei denen das fiktive Geschehen eindrucksvoll mit der realen Historie verbunden wird.

Kurzbeschreibung, übernommen:
Ein schillernder und aufregender biografischer Roman über die Schriftstellerin Vicki Baum, die Frau, die in den Zwanziger Jahren zur Ikone der Unterhaltungsliteratur in Deutschland wurde, von Erfolgsautorin Heidi Rehn Neue Zeiten – neue Frauen Sie war in den Zwanziger Jahren das, was man eine emanzipierte Frau nennt, und damit eine Pionierin ihrer Zeit. Ihr Roman „Menschen im Hotel“ war ein Bestseller, der Vicki Baum schlagartig zum Star der Unterhaltungsliteratur machte. Sie wurde zur Verkörperung der Karrierefrau, ein Begriff, der damals durchaus positiv besetzt war, und von ihren Leserinnen verehrt und um ihre Eigenständigkeit beneidet. Doch wie sah die Frau hinter der glänzenden Fassade aus? Heidi Rehn erzählt in ihrem brillant recherchierten Roman vom Leben und Lieben dieser ungewöhnlichen Frau und setzt ihr damit ein unvergessliches Denkmal.

Meine Meinung:
Ich muss gestehen, dass ich bis jetzt noch kein Buch von Vicki Baum gelesen habe, was sich aber bald ändern wird. Allerdings habe ich von Heidi Rehn bereits einige Bücher gelesen, die mich begeistert haben und ich war mir sicher, dass ich auch dieses Buch lesen wollte. Zumal mir die Bücher gefallen, in denen mir Frauen als Ikonen einer besonderen Zeit vorgestellt werden.
Heidi Rehn hat aus dem Leben von Vicki Baum einige Jahre heraus gesucht und uns ausführlich beschrieben, wie sie gelebt und vor allem, was sie erlebt hat. In den zwanziger Jahren hat Vicki Baum einen neuen Weg eingeschlagen, sie ist ohne Mann und Söhne nach Berlin gezogen und hat dort beim Ullstein Verlag gearbeitet und auch sehr erfolgreich Bücher geschrieben. Selbst aus heutiger Sicht betrachtet, ist ihr Handeln nicht gerade üblich. Damals brauchte sie zusätzlich noch viel Mut, denn sie musste sich in der Männerwelt behaupten.
Ich fand die Schilderungen von Heidi Rehn ausgesprochen interessant und habe mich an anderer Stelle noch weiter über die Autorin informiert. Natürlich war das alles nicht so ausführlich und gut beschrieben, wie es Heidi Rehn gemacht hat.

Fazit:
Ein sehr gut geschriebenes und interessantes Buch über Vicki Baum, das ich gerne weiter empfehle. Wie bereits erwähnt, werde ich mit Sicherheit noch eine Wissens-Lese-Lücke bei mir schließen und bestimmt das eine oder andere Buch von Vicki Baum lesen.

Beim Verlag und bei NetGalleyDE möchte ich mich vielmals für das Rezensionsexemplar bedanken.

#VorFrauenwirdgewarnt #NetGalleyDE #NetGalleyDEChallenge

ursprünglich veröffentlicht 4. August 2021

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s