Rezension – Der große Aufbruch- Die Hansen-Saga

Autorin: Ellin Carsta

Genre: Historisch

Version: eBook, Hörbuch und Taschenbuch

erschienen: 17. August 2021

Seiten: 359

Altersempfehlung: Erwachsene

Herausgeber ‏ : ‎ Tinte & Feder 

Über die Autorin:
Ellin Carsta ist das Pseudonym der deutschen Autorin Petra Mattfeldt, die zusammen mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in der Nähe von Bremen lebt. Mattfeldt hat sich unter dem Pseudonym Caren Benedikt bereits einen Namen im historischen Genre gemacht. Ihre Reihen um „Die heimliche Heilerin“ und die Hansen-Saga avancierten sofort zu Bestsellern, ebenso wie die neue Reihe um Gut Falkenbach.


Kurzbeschreibung, übernommen:
Alles steht auf dem Spiel: der finale Band der Hansen-Saga von SPIEGEL-Bestsellerautorin Ellin Carsta. Kamerun 1897: Nach ihrer Ankunft in Kamerun will Luise einfach nur vergessen und die schrecklichen Ereignisse der vergangenen Wochen hinter sich lassen. Aber eine Frage beschäftigt sie doch: Wie wird sich ihr Wiedersehen mit Hamza, ihrer einstigen Liebe, nach so vielen Jahren gestalten? Dann erreicht Luise eine Nachricht, die sie vor eine äußerst schwierige Entscheidung stellt. Ihr Noch-Ehemann Hans hat nicht in ihren Scheidungsantrag eingewilligt und versucht, ihre Anteile am Kontor in seinem Besitz zu halten. Hat er vor, die gesamte Familie zu ruinieren? Um das zu verhindern, müsste Luise persönlich vor Gericht in Deutschland erscheinen, dabei hatte sie sich geschworen, nie mehr einen Fuß in das Land zu setzen. Gelingt es Luise, nach den Schicksalsschlägen noch einmal ins Leben zurückzufinden?


Meine Meinung
:
Da hatte ich nun das achte Buch der Hansen-Saga in der Hand. Mir war die Familie Hansen wohlvertraut, denn lange Jahre ihres Lebens durfte ich sie begleiten. Ich habe mit allen gelitten oder mich gefreut, ich habe mich über manches Verhalten geärgert und einige verwünscht. Ich war auch nicht immer mit den Handlungen der Protagonisten einverstanden, aber das gehört wohl dazu, wenn eine Familie in einer ereignisreichen Zeit lebt und vor allem, wenn alle so unterschiedliche Charaktere haben.
Dies sollte nun das abschließende Buch der Saga werden und ich war gespannt darauf, wie sich alles entwickeln würde. Vor allem weil ich gegen Ende des vorherigen Buches mir nicht sicher war, ob ich ebenfalls diese Entscheidung getroffen hätte. Mehr schreibe ich aber nicht dazu, weil es ja sein kann, dass einige noch nicht alle Bücher gelesen haben.
Nun, Ellin Carsta hat mich angenehm überrascht. Natürlich lief auch hier nicht alles so, wie manch einer es sich wünschen würde, aber mit dem Ende war ich mehr als zufrieden. Alle haben ihren Weg gefunden und nicht nur sie waren glücklich.
Im Vordergrund stehen in allen Büchern ja die Familienmitglieder, die mit ihren Handlungen teilweise für reichlich Aufsehen gesorgt haben. Gleichzeitig wurden aber auch die Probleme der damaligen Zeit behandelt. In Kamerun und Deutschland war es nicht leicht, vieles war im Umbruch und die überheblichen Einstellungen vieler Personen machten es auch nicht leichter.
Die Autorin hat alles bestens miteinander verbunden und ich fühlte mich immer gut unterhalten.


Fazit:
An gelungener Abschluss einer besonderen Familien-Saga. Gerne gebe ich eine Leseempfehlung, aber ich warne auch, wer sich so richtig auf das Familienleben einlässt, muss Freud und Leid mit allen teilen.


Beim Verlag, der Autorin und bei NetGalleyDe möchte ich mich vielmals für das Rezensionsexemplar bedanken.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s