Mörderisch unterwegs – Historisch reisen

Historische Bücher vermitteln den Leserinnen und Lesern etwas vom Zeitgeist, vom Alltagsleben, von den Einstellungen zu anderen Personen und natürlich auch etwas über die Arbeitsmöglichkeiten.
In Romanform etwas historisches zu vermitteln ist mit Sicherheit sehr interessant, aber ein Krimifan ist erst recht begeistert, wenn es reichlich Spannung gibt.
Drei Serien im Genre \“historischer Kriminalroman\“ werden hier nun vorgestellt und zwar wird jeweils das erste Buch der Serie genannt. Ich habe dazu Orte rausgesucht, die selber eine historische Vergangenheit mit vielen Begebenheiten haben. Die Bücher passen deshalb bestens zum Thema.
London, es wird angenommen, dass im Jahr 47 n. Chr. die Römer die Stadt Londinium gründeten. Die Lage der Stadt war ausgesprochen günstig und somit kann sie auf viele ereignisreiche Jahre zurück blicken. Es gibt dort viele Besonderheiten und eine davon ist das \“Clubleben\“. Deshalb starte ich hier mit der Serie

Die Gentlemen vom Sebastian Club

Ein viktorianischer Krimi mit den Ermittlern des Sebastian Club
Autorin ist Sophie Oliver
erschienen ist die Serie im Dryas Verlag
Kurzbeschreibung, übernommen:

London, 1895: Eine Mordserie erschüttert die Stadt. Die Opfer gehören verschiedenen Gesellschaftsschichten an und werden scheinbar zufällig ausgewählt. So zufällig, dass die Metropolitan Police nicht an einen Einzeltäter glaubt.
Ein Fall für die Ermittler des Sebastian Club, eines vornehmen Londoner Herrenclubs, der sich zum Ziel gesetzt hat, Verbrechen aufzuklären, an denen Scotland Yard scheitert. Die Gentlemen entdecken ein Muster hinter den Gräueltaten: Um an ein wertvolles Juwel zu gelangen, setzt der Täter mittelalterliche Foltermethoden ein.
Für die Detektive ist die Sache klar: Der Mörder muss schnellstens zur Strecke gebracht werden. Um jeden Preis. Auch mit Hilfe einer schlauen jungen Frau, die sich als Mann verkleidet, um ermitteln zu dürfen.

zur Autorin:

Sophie Oliver. Geboren und aufgewachsen in Bayern, verließ Sophie Oliver nach dem Abitur ihre Heimat, um zu studieren und die Welt zu erkunden. Sie lebte in Italien und England und durfte in verschiedenen Berufen Erfahrungen sammeln. Mittlerweile ist sie zu ihren Wurzeln zurückgekehrt und wohnt mit Familie und Hund auf dem Land. Sophie liebt die bunte Vielfalt, Schräges genauso wie Schönes und vor allem »all things British«.

Dies schreibt der Dryas Verlag zu

\“VIKTORIANISCHE KRIMIS Baker-Street-Bibliothek – 

Historische Krimis aus den Anfängen der modernen Polizeiarbeit  
Verfügte Sherlock Holmes in seinem Haus in der Baker Street 221b über eine literarische Bibliothek? Wir wissen es nicht. Aber wir stellen uns gern vor, dass er die viktorianischen Krimis dieser Reihe mit Freuden gelesen hätte: Geschichten rund um skurrile Morde, bizarre Motive und eigenwillige Ermittler, die allesamt in einer Zeit spielen, in der die Verbrechensermittlung noch in den Kinderschuhen steckte.\“ Stöbern in allen historischen Krimis geht hier
weiter geht es nun wieder nach Deutschland – eng verbunden mit Dänemark
Glücksstadt

„Dat schall glücken und dat mutt glücken, un dann schall se ok Glückstadt heten“ – So lautete der Plan vom Glück, als der dänische König Christian IV. 1617 den ersten Grundstein für die schöne Stadt vor den Toren Hamburgs legen ließ.

Ob immer alles so glücklich gelungen ist? Mit diesem Buch beginnt eine sehr interessante und spannende Serie.

Feuer in der Hafenstadt

Autorin: Anja Marschall

erschienen im Verlag emons

Kurzbeschreibung, übernommen:
Eine spannende Zeitreise in die Kaiserzeit um 1900. Glückstadt, 1894. Kapitän Hauke Sötje hat alles verloren: sein Schiff, seine Mannschaft, seinen Ruf. Ein ehrenvoller Freitod scheint ihm der einzige Ausweg aus einer gescheiterten Existenz – aber nicht ohne zuvor die Verantwortlichen seiner persönlichen Katastrophe zur Rechenschaft zu ziehen. Doch dann wird er in einen brisanten Mordfall verwickelt, der die Existenz der neu gegründeten Heringsfischerei AG bedroht, und gerät schließlich selbst unter Verdacht. Mit Hilfe der jungen Fabrikantentochter Sophie versucht Hauke die Fäden zu entwirren und kommt einer Verschwörung ungeahnten Ausmaßes auf die Spur.
zur Autorin:

Die gebürtige Hamburgerin Anja Marschall lebt mit ihrer Familie im Westen Schleswig-Holsteins, wo sie als Journalistin und Autorin arbeitet. Sie veröffentlicht seit vielen Jahren Romane und Krimis. Im Emons Verlag erscheint ihre erfolgreiche historische Krimireihe (Ende 19. Jh.) um ihren Kommissar Hauke Sötje, der vornehmlich in Hamburg und Schleswig-Holstein ermittelt. Marschall initiierte den ersten Krimipreis für Schleswig-Holstein und ist Herausgeberin mehrerer Anthologien.

 

eine weitere Stadt, die reichlich geschichtliche Begebenheiten erzählen kann, ist
Hamburg. Im 8. Jahrhundert entstand die Hammaburg, in der Karl der Große im Jahr 810 eine Taufkirche errichten ließ, um den heidnischen Norden zu missionieren. Seitdem ist natürlich sehr viel passiert, in der Stadt an der Elbe. Durch die Lage und dem Handel gab es dort auch reichlich Zollhäuser und ein Zollhaus spielt in dieser Serie eine wichtige Rolle.
Tod am Zollhaus
Rosina Zyklus
Autorin: Petra Oelker
erschienen im Verlag Rowohlt
Kurzbeschreibung, übernommen:

In einer Regennacht des Jahres 1765 wird im Hamburger Hafen der Schreiber des Großkaufmanns Claes Herrmanns ermordet. Der Täter, da sind sich die Hamburger sicher, ist Jean Becker, der Prinzipal eines Wandertheaters. Schließlich hat die Wache ihn volltrunken neben der Leiche gefunden.

Nur die Schauspieler glauben fest an die Unschuld ihres Prinzipals und machen sich auf die Suche nach dem Mörder. Besonders Rosina, schön, pfiffig und entschlossen, nutzt ihre Talente, um sich in die ehrbare Hamburger Gesellschaft einzuschleichen. Zwischen Salon und Kontor, Börse und Kaffeehaus kommt sie einer heimtückischen Intrige auf die Spur …
zur Autorin:
Petra Oelker, geboren 1947, arbeitete als Journalistin und Autorin von Sachbüchern und Biographien. Mit «Tod am Zollhaus» schrieb sie den ersten ihrer erfolgreichen historischen Kriminalromane um die Komödiantin Rosina, neun weitere folgten. Zu ihren in der Gegenwart angesiedelten Romanen gehören «Der Klosterwald», «Die kleine Madonna» und «Tod auf dem Jakobsweg». Zuletzt begeisterte sie mit zwei Romanen, die zur Kaiserzeit spielen: «Ein Garten mit Elbblick» und «Das klare Sommerlicht des Nordens» sowie mit «Emmas Reise», einer Road Novel in der Zeit nach dem 30-jährigen Krieg.

Auch heute gibt es einen Buchstaben zum Gewinnspiel.

Sammeln, rätseln und lösen.
Bis Sonntag 11.7. nehmen wir die Lösungsvorschläge entgegen.
Wollt Ihr noch einmal mehr zum Gewinnspiel wissen, dann klickt hier

Ein Gedanke zu „Mörderisch unterwegs – Historisch reisen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s