Rezension – Stürmische Côte d`Azur

Autorin: Christine Cazon

Titel: Stürmische Côte d`Azur

Genre: Krimi

Version: eBook, Taschenbuch und Hörbuch

erschienen: 8. April 2016

Seiten: 304

Altersempfehlung: Erwachsene

Herausgeber : KiWi-Taschenbuch

Über die Autorin:
Christine Cazon, Jahrgang 1962, hat ihr altes Leben in Deutschland gegen ein neues in Südfrankreich getauscht. Sie lebt mit ihrem Mann und Katze Pepita in Cannes, dem Schauplatz ihrer Krimis mit Kommissar Duval.

Kurzbeschreibung, übernommen:
Der Commissaire ist reif für die Insel
Der dritte Fall der Côte-d’Azur-Krimireihe um den Kommissar Léon Duval führt den Ermittler auf die Insel Sainte Marguerite. Unmittelbar vor Cannes gelegen, ist sie ein beliebtes Naherholungsgebiet, im Sommer pendeln die Fähren unablässig zwischen der Stadt und dem kleinen Inselhafen hin und her. Doch inzwischen ist es Herbst geworden, ein Sturmtief liegt über der Bucht, als auf einer Yacht im Hafen von Sainte Marguerite ein Matrose ermordet aufgefunden wird. Duval und sein Ermittlungsteam machen sich an die Arbeit. Bald wird jedoch der Fährverkehr eingestellt, und Duval führt die Ermittlungen vor Ort allein weiter. Er mietet sich im Forsthaus ein, und zum Glück gibt es im Inselrestaurant eine hervorragende Köchin. Doch nicht nur das Wetter ist stürmisch, auch der Mordfall entwickelt sich turbulent, denn kurz nach Duvals Eintreffen auf der Insel wird eine zweite Leiche gefunden. Und auch privat bewegt sich der Kommissar nicht unbedingt in ruhigem Fahrwasser.

Meine Meinung:
Wer davon ausgeht, dass an der Côte d`Azur immer schönes Wetter herrscht, wird spätestens jetzt belehrt. Diesmal muss Kommissar Léon Duval auf einer Insel ermitteln. Die Insel Sainte Marguerite liegt vor Cannes und ist eigentlich in kurzer Zeit mit der Fähre zu erreichen. Eine angenehme Fahrt bei gutem Wetter, wenn ein Sturm aufzieht ist es recht unangenehm und der Fährbetrieb wird dann auch eingestellt.  Genau davon war Duval betroffen, er blieb auf der Insel und musste dort nach dem Täter suchen. Weg fahren konnte der Täter ja ebenfalls nicht und nun begann die Arbeit. Verdächtig waren einige Personen und ich rätselte mit, wer es denn nun sein kann. Am Ende war ich dann auch etwas überrascht, mit diesen Abläufen hatte ich nicht gerechnet. 
Der Fall war relativ schnell gelöst und gehörte für mich jetzt nicht zu den spannendsten Fällen. Wie gehabt, wurden private Telefonate eingefügt, womit ich auch hier auf dem neuesten Stand bleiben konnte.
Fazit:
In jeder Serie gibt es Bücher, die mal hervorragend gut oder mittelmäßig sind. Wie es im Leben auch vorkommt. Ich möchte jetzt keinem vom Lesen abhalten, aber ich denke, die eine oder andere Folge kann durchaus auch mal übersprungen werden.
Beim Verlag und bei NetGalleyDe möchte ich mich vielmals für das Rezensionsexemplar bedanken.

#StürmischeCôtedAzur #NetGalleyDE

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s