Rezension – Der Tod taugt nicht als Bräutigam

Autorin: Susanne Hanika

Titel: Der Tod taugt nicht als Bräutigam

Genre: Cosy Crime

Version: eBook und Hörbuch

erschienen: 26. Februar 2021

Seiten: 182

Altersempfehlung: Erwachsene

Herausgeber : beTHRILLED 

Über die Autorin
Susanne Hanika, geboren 1969 in Regensburg, lebt noch heute mit ihrem Mann und ihren vier Kindern in ihrer Heimatstadt. Nach dem Studium der Biologie und Chemie promovierte sie in Verhaltensphysiologie und arbeitete als Wissenschaftlerin im Zoologischen Institut der Universität Regensburg. Die Autorin ist selbst begeisterte Camperin und hat bereits zahlreiche Regiokrimis veröffentlicht

Kurzbeschreibung, übernommen:
Die Stimmung unter den Campern am Hirschgrund könnte kaum besser sein: In Evelyns Café findet eine große Hochzeitsfeier statt, und Sofia sprüht vor neuen Ideen für ihren Campingplatz. Aber die zwei monströsen mongolischen Jurten, die plötzlich mitten auf dem Platz stehen, gehörten definitiv nicht dazu! Noch bevor der selbsternannten Camping-Experte Julian Niedermeyer Sofia von diesem neuen Trend überzeugen kann, liegt er tot hinter der Scheune: ermordet mit einem Pfeil aus einer Armbrust! Hat einer der Hochzeitsgäste ihn auf dem Gewissen? Sofia sucht nach dem Mörder – doch ausgerechnet als es brenzlig wird, ist ihr fescher Kommissar auf einer Fortbildung …

Meine Meinung:
Inzwischen kenne ich die Camper vom Hirschgrund sehr gut und ich freue mich immer, wenn ich etwas neues über sie lesen kann. Allerdings bin ich nicht immer mit allem einverstanden, was sie so machen. Manchmal würde ich mich gerne ebenfalls einmischen und vor allem die eine oder andere stoppen oder ermutigen. Was Evelyn zu viel macht, macht Sofia manchmal zu wenig. Mir ist natürlich bewusst, dass deren Verhalten sehr wichtig für das Geschehen auf dem Campingplatz ist, trotzdem kann ich doch ab und zu mal schimpfen oder meine Meinung kundtun. Gut, dass mir niemand zusieht, wenn ich in meinen Büchern lese 😉 Man merkt, ich steckte wieder mitten drin im Geschehen und natürlich wollte ich wissen, was denn nun passiert ist und wie die Zusammenhänge sind. Interessante Entwicklungen sorgten für Spannung. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen und habe es in einem Rutsch gelesen.

Fazit:
Eine weitere gelungene Folge der Hirschgrund-Morde, die ich gerne empfehle. Ich fühlte mich sehr gut unterhalten.

Beim Verlag und bei NetGalleyDe möchte ich mich vielmals für  das Rezensionsexemplar bedanken.

#DerTodtaugtnichtalsBräutigam #NetGalleyDE

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s