Rezension – Uns gehört der Himmel. Die Flight Girls

Autorin: Noelle Salazar

Titel: Uns gehört der Himmel – Die Flight Girls

Genre: Historisch

Version: eBook, Hörbuch und Taschenbuch

erschienen: 15. März 2021

Seiten: 496

Altersempfehlung: Erwachsene

Herausgeber : Goldmann Verlag

Über die Autorin

Noelle Salazar wurde im Pazifischen Nordwesten geboren, wo sie auch aufwuchs. Heute lebt sie mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern in Bothell, Washington. »Uns gehört der Himmel« ist ihr erster Roman.
Kurzbeschreibung, übernommen:
Texas, 1941. Die junge Audrey Coltrane ist eine leidenschaftliche Pilotin. Als sie die Möglichkeit erhält, auf Hawaii als Fluglehrerin zu arbeiten, ist sie überglücklich – nicht einmal der charismatische Lieutenant James Hart kann sie ablenken. Bis der verhängnisvolle Tag kommt, der alles ändert: Bomben fallen auf Pearl Harbor, Audrey hat den Tod vor Augen. Aber ihre Passion für das Fliegen ist stärker, und sie schließt sie sich den »Women Airforce Service Pilots« an, wo sie in der eingeschworenen Gemeinschaft der Fliegerinnen tiefe Freundschaft und eine neue Bestimmung findet. Dann kehrt James von einem Einsatz nicht zurück – und Audrey bricht auf zu ihrer bisher schwersten Mission …


Meine Meinung:

Diesmal haben mich Cover und Kurzbeschreibung neugierig gemacht, denn beides versprach mir reichlich Lesevergnügen. Vorab möchte ich direkt erwähnen, dass ich begeistert war.
Ich durfte Audrey kennen lernen, die bereits mit zwölf Jahren kleine Flugzeuge fliegen durfte. Es mag uns erstaunen, aber es war damals durchaus \“normal\“ in Texas und anderen Bundesstaaten.  Audrey hat sehr viel Flugerfahrung und darf auf Hawaii Piloten ausbilden. Wir alle wissen, was dort passiert ist und können mit diesem Buch alles aus Sicht der Pilotin Audrey nachvollziehen. Nun will ich nicht nacherzählen, was sie alles erlebt hat und nur ein paar Hinweise geben. Durch Audrey habe ich viel erfahren können: die Einstellungen der Männer zu fliegenden Frauen, die Zwickmühle in der viele steckten, wenn es um die Frage Familie oder Beruf ging.
Noelle Salazar hat alles sehr eindrucksvoll geschildert. Ich war an das Buch gefesselt und musste mich den unterschiedlichsten Emotionen aussetzen. Das zeigt natürlich, wie gut die Autorin alles beschrieben hat. Alltagsleben, Verlust, Neid, Ängste, aber auch schöne Erlebnisse und nicht zu vergessen, die Romanze, das alles hat sie in dem Buch verknüpft.
Audrey hatte mit den unterschiedlichsten Personen zu tun. Mit zunächst unbekannten Frauen in einem Gemeinschaftsraum untergebracht, ergaben sich Freundschaften und sie haben sich zusammengerauft. Das war besonders interessant zu lesen, denn die Autorin hat vielen ganz besondere Charaktere zugeordnet. 

Ich habe das Gefühl, dass ich meine Begeisterung über dieses Buch so gar nicht richtig zum Ausdruck bringen kann, weil ich vom Inhalt nichts verraten möchte und deshalb nicht auf bestimmte Situationen eingehen kann. Denn es gab genügend bei denen ich entweder lachen, weinen, schimpfen und sogar frech grinsen musste. Außerdem wurde mir das Gefühl vermittelt, dass ich bei manchen Flügen ebenfalls im Cockpit saß. 

Fazit:
Ein eindrucksvolles Buch, über das ich noch lange nachgedacht habe. Gerne gebe ich eine Leseempfehlung. 

Beim Verlag möchte ich mich gerne für das Rezensionsexemplar bedanken.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s