Rezension – Die Reste frieren wir ein

Autorin: Renate Bergmann

Titel: Die Reste frieren wir ein

Genre: Weihnachtsbuch

Version: eBook, Hörbuch, Taschenbuch

erschienen: 15. Oktober 2019

Seiten: 176

Altersempfehlung: Erwachsene

Verlag: Rowohlt Taschenbuch

Über die Autorin bzw dem Autor:
Renate Bergmann, geb. Strelemann, wohnhaft in Berlin. Trümmerfrau, Reichsbahnerin, Haushaltsprofi und vierfach verwitwet: Seit Anfang 2013 erobert sie Twitter mit ihren absolut treffsicheren An- und Einsichten – und mit ihren Büchern die ganze analoge Welt.
Torsten Rohde, Jahrgang 1974, hat in Brandenburg/Havel Betriebswirtschaft studiert und als Controller gearbeitet. Sein Twitter-Account @RenateBergmann, der vom Leben einer Online-Omi erzählt, entwickelte sich zum Internet-Phänomen. «Ich bin nicht süß, ich hab bloß Zucker» unter dem Pseudonym Renate Bergmann war seine erste Buch-Veröffentlichung – und ein sensationeller Erfolg, auf die zahlreiche weitere, nicht minder erfolgreiche Bände und ausverkaufte Tourneen folgten.

Kurzbeschreibung, übernommen:
«Weiße Weihnachten! Das hatten wir schon SO LANGE nicht mehr. Lassen Se sich von alten Leuten nicht einreden, dass es früher IMMER weiße Weihnachten gab. Das ist Quatsch! Einmal blühten sogar die Kirschbäume. Andererseits: Ich kann mich noch an Winter erinnern, die waren so kalt, dass die Ziegen auf die Bäume geklettert sind und die Zweige abgefressen haben, weil sie nirgends mehr was fanden! Wie dem auch sei: Ich habe schon immer das Beste aus dem gemacht, was das Leben meinte, mir vor die Füße werfen zu müssen!»
Renate Bergmann hat schon 82 Feste gefeiert, zu denen es mindestens genauso viele Geschichten gibt. Die schönsten erzählt sie in diesem Buch.

Meine Meinung:
Bisher kannte ich noch keine Bücher von und über Renate Bergmann, aber das wird sich wohl demnächst ändern. Auf dieses Buch wurde ich aufmerksam, als ich nach passenden Büchern für die Winter/Advents/Weihnachtszeit gesucht habe. Und was soll ich sagen, ich war begeistert. Oma Renate Bergmann hat viel zu erzählen und wie sie das macht, ist einfach klasse. Wissen Se, das muss jeder gelesen haben. Eine Geschichte wird erzählt, aber wie es im echten Leben oft so ist, frau kommt vom Hölzchen aufs Stöckchen und muss immer wieder zum eigentlichen Thema zurück gehen. Einfach herrlich, diese Erzählweise von ihr. Ach nein, es ist ja der Autor Torsten Rhode, der sich dahinter versteckt. Ich hatte sehr viel Spaß beim Lesen ihrer Geschichten.

Fazit:
Ein gelungenes unterhaltsames und humorvolles Buch, das ich jeden gerne zur passenden Jahreszeit empfehle. Wenn es meine Zeit erlaubt, werde ich bestimmt noch andere Bücher über Renate Bergmann lesen.

Ich möchte mich vielmals beim Verlag für das Rezensionsexemplar bedanken.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s