Rezension – Das Glück liegt unterm Weihnachtsbaum

Autorin: Mina Teichert

Titel: Das Glück liegt unterm Weihnachtsbaum

Genre: Weihnachtsbuch

Version: eBook und Taschenbuch

erschienen: 1. Oktober 2019

Seiten: 336

Altersempfehlung: Erwachsene

Verlag: Piper Taschenbuch

Über die Autorin:
Das schreibt die über sich selber: Als Winterkind im Jahr 1978 in Bremen geboren, verfolgte ich zunächst hartnäckig das Ziel Kunstreiterin im Zirkus zu werden. Mit zwölf entschied ich mich um und beschloss Kinofilme zu machen, was mich über den Umweg der Fotografin ans Schreiben brachte. Mit meinem vorsichtigen Debüt Cherryblossom 1 und 2, als Mina Kamp veröffentlicht bei Knaur, gelang es mir 2013 als Autorin das Licht der Welt zu erblicken und mich in diese Art des Geschichtenerzählens zu verlieben. Wenn ich nicht gerade schreibe, helfe ich meinem Mann auf seinem Milchviehbetrieb in Niedersachsen oder bemuttere meine zwölfjährige Tochter Luna und deren Katzenbabys.

Kurzbeschreibung, übernommen:
Endlich wieder Weihnachten! Für die fünfunddreißigjährige Elin gibt es keine schönere Zeit im Jahr. Als sie pünktlich zum Advent ihre turbulente Familie besucht, erwartet sie in ihrem verschneiten Heimatdorf eine Überraschung: Ganz unverhofft bekommt sie einen kleinen Hundewelpen geschenkt, der schon bald für Herzklopfen sorgt. Denn kaum hat Elin ein Foto von ihm auf Instagram eingestellt, wird sie von einem Unbekannten angeschrieben, dessen Profilbild einen Hund wie ihren zeigt! Auf leisen Sohlen bahnen sich schnell Gefühle für den mysteriösen Chatpartner an – doch ausgerechnet an Heiligabend bringt mehr als nur eine unerwartete Weihnachtsüberraschung alle Besinnlichkeit durcheinander …

Meine Meinung:
Das wunderschöne Buchcover fordert einen doch geradezu heraus, das Buch zu lesen, oder? Die Kurzbeschreibung verspricht einem kurzweilige Unterhaltung. Das kann ich jetzt nach dem Lesen auch bestätigen.
Eigentlich wollte Elin ja \“nur\“ ihre Familie besuchen und ihre wunderschönen Sachen auf dem Weihnachtsmarkt verkaufen. Sie hat nicht damit gerechnet, dass sie auf einmal einen kleinen Hund hat und noch weniger hat sie damit gerechnet, was sich in ihrer Familie so alles verändert hat und was sonst noch so alles passiert. Mina Teichert hat es bestens verstanden humorvolles, romantisches und Alltags- und Alterssorgen miteinander zu verknüpfen. Es gab sehr viel gefühlvolles, aber auch nachdenkliches.
Den beteiligten Personen hat die Autorin ganz besondere Charaktere zugeordnet, wenn Mieke ihre fünfjährigen Zwillinge \“Tasmanische Zwillinge\“ nennt, weil sie meint, es sind Wesen, die sich als Mädchen getarnt haben, dann kann sich jeder Leser denken, dass die beiden für reichlich Trubel sorgen. Und wenn die Oma äußert: \“Ganz im Ernst, auf meiner Sterbeurkunde wird als Todesursache ganz sicher mal Totlachen stehen\“ dann zeigt uns das, Humor kommt nicht zu kurz. Normalerweise verrate ich ja nichts vom Inhalt, aber ich hatte so einen Spaß beim Lesen, dass ich diese beiden Hinweise unbedingt geben wollte.

Fazit:
Ein Buch, dessen Handlung im Advent und zu Weihnachten spielt. Es steckt voller Gefühle, macht nachdenklich und zeigt aber auch, dass manchmal alte Einstellungen doch überdacht werden sollten. Mir hat das Lesen sehr viel Spaß bereitet und deshalb empfehle ich es sehr gerne weiter.

Beim Verlag und bei NetGalleyDe möchte ich mich vielmals für das Rezensionsemxemplar bedanken.

#DasGlückLiegtUntermWeihnachtsbaum #NetGalleyDe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s