Rezension – Liebe kennt die Regeln nicht

Autorin: Marleen Reichenberg

Titel: Liebe kennt die Regeln nicht

Genre: Frauenroman

Version: eBook

erschienen: 7. Oktober 2019

Seiten: 352

Altersempfehlung: Erwachsene

Über die Autorin:
Marleen Reichenberg wurde in der Nähe von München geboren, ist verheiratet und lebt mit ihrer Familie in Süddeutschland. In ihrer freien Zeit entspannt sie sich beim Klavierspielen, liest sehr viel, hält sich mit Yoga und Radfahren fit und engagiert sich ehrenamtlich. Sie studierte Rechtswissenschaften, arbeitete unter anderem als Anwältin, und ist es als Juristin gewohnt, sich mit eher „trockener“ Materie zu beschäftigen. In ihren Büchern hingegen begibt sie sich in die Welt der Gefühle und schreibt in den Genres Liebe, Drama und Humor.

Kurzbeschreibung, übernommen:
Du musst einen Job gut erledigen, weil deine Zukunft davon abhängt Aber derjenige, mit dem du zusammenarbeiten sollst, hat keine Lust darauf. Er hat Lust auf einen One-Night-Stand mit dir

Ryan Colefield, ein erfolgreicher Musiker und seit Kurzem auch Filmschauspieler, soll seinen ersten Film zusammen mit den anderen Mitwirkenden auf den Filmfestspielen von Cannes der Presse und der Öffentlichkeit vorstellen. Da sein Lebensstil seit einiger Zeit grenzwertig ist und er sich Journalisten gegenüber zunehmend ausfallend verhält, besteht seine Agentin darauf, dass er sich vor seinem Auftritt in Cannes coachen lässt.
Als die New Yorkerin Julia Perkins, die ihre Arbeit als Life-Coach liebt, bei ihm in Südfrankreich auftaucht, hat er zunächst nur eins im Sinn: sie möglichst rasch wieder loszuwerden. Doch Julia erweist sich als erstaunlich hartnäckig. Also setzt Ryan seinen geballten Charme ein, um sie zu einem One-Night-Stand zu verführen und sie gleichzeitig davon abzuhalten, ihren Job zu machen. Julia durchschaut ihn. Aber es fällt ihr zusehends schwerer, ihre Gefühle für Ryan und ihre Arbeit auseinanderzuhalten. Als sie schließlich doch kapituliert, macht sie eine Entdeckung, die ihr den Boden unter den Füßen wegreißt …

Meine Meinung:
Ich habe schon reichlich Bücher gelesen, die Marleen Reichenberg geschrieben hat und freute mich jetzt auf das neue Buch. Nun ist es ja so, dass man denkt, Bücher, die in diesem Genre angesiedelt sind,  wären vorhersehbar und haben oft einen ähnlichen Plot.  Warum ich das schreibe? Ich als Vielleserin dachte dies auch und wurde dann mehr als angenehm überrascht. Die Autorin hat für mich so viele tolle Wendungen eingebaut, was mir sehr gut gefallen hat. Auf den Inhalt möchte ich nicht weiter eingehen, außerdem finde ich die Kurzbeschreibung sehr ausführlich und das sollte reichen. Ich fühlte mich von dem Buch sehr gut unterhalten, habe es mal wieder regelrecht verschlungen und am Ende mit einem Lächeln zur Seite gelegt. Was das bedeutet muss ich ja nicht extra erwähnen. Ganz begeistert war ich dann auch noch von dem Epilog, ich konnte so vieles erfahren mit dem ich natürlich einverstanden war.

Fazit:
Ein weiteres wunderbar gelungenes Buch von Marleen Reichenberg, das mich begeistert hat. Sie hat es bestens verstanden so vieles miteinander zu verknüpfen und zeigt uns Lesern auch, dass vermeintlich schwache Menschen sehr viel bewirken und vor allem über sich hinaus wachsen können. Ich gebe auf jeden Fall eine Leseempfehlung.
Das Buch kann mit KU gelesen werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s