Rezension – Fado Fatal

Autorin: Hanne Holmes

Titel: Fado Fatal

Genre: Krimi

Version: eBook und Taschenbuch

erschienen: 2. Mai 2019

Seiten: 288

Altersempfehlung: Erwachsene

Verlag: Piper Taschenbuch

Über die Autorin:
Hanne Holms, geboren in Stuttgart, betreibt das Journalismusgewerbe seit Jahren mit Herzblut. Heute besucht sie als Reisejournalistin die schönsten Orte der Welt. Dort arbeiten, wo andere Urlaub machen, ist seither ihre Devise. Doch Hanne Holms hat auch eine dunkle Seite: Sie schreibt leidenschaftlich gern Kriminalromane, und so sind Mord und Totschlag ihre liebsten Reisebegleiter.

Kurzbeschreibung, übernommen:
Olá Portugal! Reisejournalistin Lisa Langer will sich in Porto Wein und regionale Leckereien schmecken lassen, als sie in einem Gasthaus in der Altstadt auf das blanke Chaos trifft. Seit die Eltern der Wirtin auf mysteriöse Weise zu Tode kamen, geht es dort drunter und drüber. Kurzerhand beschließt sie nachzuforschen. Das führt Lisa zu einer grottenschlechten Fado-Sängerin, einer perfiden Polizistin – und in eine der schönsten Weinbauregionen der Welt, in der ebenfalls ein Wirt zu Tode kam. Doch als sie zu recherchieren beginnt, fällt die neugierige Deutsche bald Leuten auf, denen das gar nicht passt …

Meine Meinung:
Da ich von Beruf nun mal nicht Reisejournalistin bin und somit viele Länder kennen lernen kann, begnüge ich mich damit, mit Hilfe von Büchern zu verreisen.
Durch Lisa Langer lernte ich Porto kennen und steckte mir ihr auf einmal mitten in einer brenzligen Sache. Für Lisa war es anscheinend nichts neues, denn dies war bereits das dritte Buch mit ihr. Ich kannte die beiden ersten Bücher allerdings nicht, hatte aber auch kein Problem mich zurecht zu finden.
Hanne Holmes hat sich einiges einfallen lassen und es sehr spannend gemacht. Es passieren in  Restaurants merkwürdige Dinge. Ich muss mich über das Verhalten einer Polizistin wundern und lerne viele interessante Leute kennen und werde mit einigen Wendungen angenehm überrascht.

Fazit
Eine angenehme Reise nach Portugal. in Wirklichkeit hätte ich die damit verbundene Aufregung nicht gebraucht, aber zum Glück konnte ich ja alles zu Hause in meinem Lesesessel geniessen. Ich bin jetzt etwas neugierig geworden und habe mir bereits das erste Buch, in dem Lisa nach Mallorca reist, besorgt.

Ich möchte mich beim Verlag und bei NetGalleyDe vielmals für das Rezensionsexemplar bedanken

#FadoFatal #NetGalleyDe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s