Rezension – Ein Sommer am Gardasee

Autorin: Johanna Nellon

Titel: Ein Sommer am Gardasee

Genre: Roman

Version: eBook und Taschenbuch

erschienen: 31. Mai 2019

Seiten: 288

Altersempfehlung: Erwachsene

Verlag: Ullstein Taschenbuch

Über die Autorin:
Johanna Nellon lebt im schönen Rheinland, ist aber gern auf Reisen und liebt den Chiemgau und das Dreiländereck.

Kurzbeschreibung, übernommen:
Es ist ein Schock: Barbara hat gerade ihr Brautkleid ausgesucht, als sie ihren Verlobten mit einer anderen beobachtet. Um sich von ihrem Kummer abzulenken, fährt sie an den Gardasee, wo sie den rätselhaften Christian Wagner kennenlernt. Er fasziniert sie vom ersten Augenblick an, doch der Mann, der ihr deutlich seine Zuneigung zeigt, hat ein Geheimnis. Ist Barbaras Glück vorbei, ehe es richtig beginnt?

Meine Meinung:
Wenn ich eine Reise plane, dann schaue ich gerne nach, ob ich Bücher finde, deren Handlungen in meiner künftigen Urlaubsregion spielen. So wurde ich auf dieses Buch aufmerksam und wollte es gerne lesen. Nun bin ich etwas zwiegespalten und überlege, wie ich mich in meiner Rezension ausdrücken soll, damit meine persönliche Meinung so richtig rüberkommt.
Zunächst einmal möchte ich deshalb erwähnen, dass ich nun sehr viele Orte kennen gelernt habe und mich auf den Urlaub freue. Bestimmt werde ich dieses Buch mitnehmen, damit ich dort noch einmal alles über die Ausflüge nachlesen kann. So gesehen hat mir das Buch sehr gut gefallen.
Nun hat sich die Autorin zu dem Aufenthalt der Protagonistin am Gardasee eine Geschichte einfallen lassen, die mich allerdings nicht packen konnte. Zu oft habe ich viele der Situationen in anderen Büchern bereits gelesen und es war für mich so sehr vorhersehbar, dass ich mir wenig Lesefreude bereitet hat. Das finde ich durchaus schade. Natürlich ist mir bekannt, dass keiner das Rad neu erfinden kann und sich viele Situationen ähneln, aber es gibt immer wieder Möglichkeiten, den Leser mit überraschenden Wendungen an das Buch zu fesseln.

Fazit:
Wer also vieles rund um den Gardasee kennen lernen möchte und sich nicht daran stört, dass nebenbei ein seichte Liebesgeschichte stattfindet, der wird dieses Buch vielleicht gerne lesen wollen. Ich persönlich möchte es allerdings nicht ohne weiteres empfehlen.

Ich möchte mich beim Verlag und bei NetGalleyDe vielmals für das Rezensionsexemplar bedanken

#EinSommerAmGardasee #NetGalleyDe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s