Rezension – Mordsmäßig Münchnerisch 2

Autoren: Verschiedene
Herausgeberin: Ingrid Werner

Titel: Mordsmäßig Münchnerisch 2

Genre: Krimi, Kurzgeschichten

Version: broschiert

erschienen: 11. Februar 2019

Seiten: 224

Altersempfehlung: Erwachsene

Verlag: Hirschkäfer Verlag

Über die Autoren:
Den kriminellen Stadtspaziergang haben für Sie ausgekundschaftet: Lena Avanzini, B.a.Robin, Raoul Biltgen, Bettina Brömme, Max Bronski, Lisa Graf-Riemann, Ursula Hahnenberg, Thomas Kastura, Ivonne Keller, Iris Leister, Nicole Makarewicz, Beatrix Mannel, Nicole Neubauer, Manuela Obermeier, Elke Pistor, Jutta Profijt, Florian Scherzer, Sabine Trinkaus, Ingrid Werner und Fenna Williams

Kurzbeschreibung, übernommen:
Mordsmäßig Münchnerisch geht in die 2. Runde! Meuchelten sich die Autorinnen und Autoren unserer ersten, kriminell erfolgreichen Noir-Anthologie durch verschiedene Münchner Stadtteile, drehen sich die Geschichten diesmal um Münchner Stadtgeheimnisse. Haben Sie beispielsweise schon vom Mord im versunkenen Dorf gehört? Nein? Oder von dem Ertrunkenen am Asphaltsee? Bei der Endlosen Treppe soll es eine Schießerei gegeben haben. Und in der Roten Stadt hats einen derbröselt …
Ach, Sie wissen gar nicht, wo das ist? Na, dann lesen Sie! Diese 20 Stadtteilkrimis entführen zu interessanten Münchner Orten abseits von Frauenkirche und Olympiaturm. Wie schon bei »Mordsmäßig Münchnerisch • 20 Stadtteilkrimis«, gelang es der Herausgeberin Inrgid Werner für Mordsmäßig Münchnerisch • 20 Stadtgeheimnisse die besten partners in crime zusammenzutrommeln.

Meine Meinung:
Inzwischen weiß ich Kurzgeschichten durchaus zu schätzen und bin von meiner Meinung abgerückt, dass ich viel lieber einen langen Krimi lesen möchte. Denn hier macht es die Vielfalt der unterschiedlichen Geschichten und Schreibstile innerhalb eines Buches.
Ingrid Werner hat nicht nur mit ihrer Geschichte dazu beigetragen, sie hat es auch verstanden so viele Autoren zu gewinnen, die ebenfalls etwas beigesteuert haben.
München ist eine schöne Stadt und viele haben sie bereits besucht, aber die mordsmäßig müncherischen Seiten bisher zum Glück nicht kennen gelernt. Mit diesem Buch lerne sie eine andere Seite der Stadt kennen.

Fazit:
Fans von kriminellen Kurzgeschichten und der Stadt München werden begeistert sein. Wer ab und zu etwas spannendes lesen möchte, ebenfalls. Der Vorteil solch eines Buches ist ja auch, dass es immer wieder zur Hand genommen werden und eine Geschichte daraus gelesen werden kann.

Beim Verlag und bei der Herausgeberin möchte ich mich vielmals für das Rezensionsexemplar bedanken.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s