Rezension – Ein Laden voller Hygge-Glück

Autorin: Rosie Blake

Titel: Ein Laden voller Hygge-Glück

Genre: Roman

Version: eBook und Taschenbuch

erschienen: 19. November 2018

Seiten: 368

Altersempfehlung: Erwachsene

Verlag: Goldmann Verlag 

Über die Autorin:
Rosie Blake hat bereits während des Studiums Stücke geschrieben und sich dabei an Klassikern orientiert – auch an modernen: Die Aufführung von »Harry Potter: Das Musical« (mit dem Eröffnungssong »Der Schrank unter der Treppe ist mein Zuhaus\’«) war ein großer Erfolg. Später verfasste sie Reportagen für verschiedene Zeitschriften und Magazine wie z.B. die Cosmopolitan. Ihre Karriere als Romanautorin begann 2014 mit einer romantischen Komödie.

Kurzbeschreibung, übernommen:
Lasst uns froh und hygge sein! Ein kleines Dorf entdeckt das Geheimnis des Glücks …
Der Winter naht bereits, als die Dänin Clara Kristensen nach Yulethorpe kommt. Doch die Stimmung in dem englischen Dorf ist gedrückt: Gerade hat die Besitzerin des letzten kleinen Geschäfts, eines Spielwarenladens, aufgegeben und ist weggezogen. Clara erkennt: Yulethorpe braucht Hilfe. Kurzerhand übernimmt sie das Spielzeuggeschäft und macht es zu einem Ort voller Wohlfühl-Glück – oder »Hygge«, wie man in ihrer Heimat sagt. Doch dann taucht der Sohn der Besitzerin auf. Joe ist ein durch und durch erfolgsgetriebener Großstadtmensch. Kann Clara ihm beibringen, dass es im Leben mehr gibt als Geld, E-Mails und Hektik? Nämlich Freunde, Wärme, Stille, Kerzenschein – und Liebe?

Meine Meinung:
Inzwischen habe ich schon sehr viel über die besondere dänische Lebensweise, hygge gelesen und deshalb war ich neugierig, was denn ein Laden mit Hygge-Glück mir verraten würde.
Die Dänin Clara reiste durch England und war zufällig in Yulethorpe, als die Besitzerin des Spielzeugladens eine Auszeit nehmen wollte. Vorher war Clara schon aufgefallen, dass der Ort ziemlich trostlos wirkte und sie fühlte sich regelrecht heraus gefordert.
Die Autorin hat dann auch wunderbar beschrieben, was Clara alles machte, damit im Laden wieder erfolgreich die Ware angeboten und verkauft wurde. Hilfreich standen ihr dabei einige liebenswerte Bewohner des Ortes zur Seite. Natürlich gab es Rückschläge, denn nicht jeder konnte mit \“hygge\“ etwas anfangen. Ob Clara all das gelungen ist, was sie sich vorgenommen hatte, werde ich hier natürlich nicht verraten. Die Kurzbeschreibung verrät ja schon vieles und lässt vermuten, was noch alles passieren könnte. Mir hat das Buch gefallen und mit dem Ende war ich sehr zu frieden.

Fazit:
Also, ich hätte mich im Spielzeugladen mit allem Drum und Dran bestimmt sehr wohlgefühlt, natürlich wäre ich ebenfalls gerne in den Pub gegangen. Warum das so ist, kann jeder nachlesen und mich dann vielleicht begleiten. Auf jeden Fall empfehle ich das Buch sehr gerne weiter

Beim Verlag möchte ich mich vielmals für das Rezensionsexemplar bedanken.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s