Rezension – Pflegestufe Mord

Autoren: verschiedene

Titel: Pflegestufe Mord

Genre: Krimis, Kurzgeschichten-Krimis

Version: eBook und Taschenbuch

erschienen: 17. September 2018

Seiten: 168

Altersempfehlung: Erwachsene

Verlag: art & words

Zu den Autoren schreibe ich diesmal keine Vita, am Ende des Buches kann der interessierte Leser wissenswertes über jeden erfahren.
Fünfzehn vergnügliche Krimi-Kurzgeschichten von Sabine Giesen, Andrea Himmelstoß, Kriminalinski, Brigitte Lamberts, Jan Lammers, Kerstin Lange, Martin Meyer, Anja Puhane, Carsten Rösler, Carolin Roth, Petra Scheuermann, Ursula Schmid-Spreer und Bruno Woda.

Kurzbeschreibung, übernommen:
In der noblen Seniorenresidenz von Hermine Schappensiel, geht es selten beschaulich zu. Bewohner gehen, neue kommen. Und doch, hier läuft alles anders! Mord und Totschlag stehen auf dem Programm, denn wagt man einen Blick hinter die herrschaftliche Fassade ist hier nichts geruhsam oder gar harmonisch. Da wird gezankt, intrigiert und auf sein Recht bestanden. Neid, Eifersucht, Gier und Rachsucht treiben ihre Blüten. Hinter manch einem Unglücksfall, natürlichem Tod oder gar Selbstmord steht ein perfider Plan: um an das Erbe, die Liebe eines anderen oder nur an die begehrte Penthousewohnung der Residenz zu kommen.

Meine Meinung:
Obwohl ich ja eigentlich lieber längere Geschichten lese, kam dieses Buch gerade rechtzeitig für mich. Ich habe es mit in Urlaub genommen und konnte immer wieder und vor allem zwischendurch zum Buch greifen und eine oder mehrere Kapitel lesen. Das bedeutet natürlich nicht, dass derjenige, der jetzt nicht mehr in Urlaub fährt, das Buch nicht lesen sollte. Ich wollte damit nur klar machen, dass es sich wunderbar eignet, wenn nur mal eben kurz etwas gelesen werden kann und man nicht auf Spannung verzichten möchte. Natürlich kann das Buch auch in einem Rutsch gelesen werden. Es gibt ja einen roten Faden, alle Begebenheiten spielen in einer Seniorenresidenz und dort lebt es sich durchaus gefährlich, um nicht zu sagen lebensgefährlich.
Mir hat sehr gut gefallen, dass so viele Autoren beteiligt waren und jeder mit seinem Schreibstil zu meiner Unterhaltung beigetragen hat.

Fazit:
Spannende Unterhaltung mit sehr viel Abwechslung durch verschiedene Autoren, die mir auch manch überraschendes Ende beschert haben. Ich gebe zu diesem Buch gerne eine Leseempfehlung.

Bei Brigitte Lamberts möchte ich mich vielmals für das Rezensionsexemplar bedanken.

#Werbung #Kurzgeschichten #Kurzkrimis

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s