Rezension – Ohne Skrupel – Ein Cori-Stein-Thriller

Autorin: Ingrid Glomp

Titel: Ohne Skrupel – Ein Cori-Stein-Thriller

Genre: Krimi

Version: eBook und Taschenbuch

erschienen: 24. Januar 2014

Seiten: 548

Altersempfehlung: Erwachsene

Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform

Über die Autorin:
Ingrid Glomp hat als Medizin- und Wissenschaftsjournalistin für eine ganze Reihe von Zeitschriften geschrieben. Vor einigen Jahren ist sie unter die Krimiautoren gegangen – ein logischer Schritt, denn als Leserin liebt sie dieses Genre seit ihrer Jugend. „Spannende Unterhaltung – garantiert frei von sadistischen Serienkillern“, das ist es, was sie den Lesern ihrer Krimis bieten möchte.

Kurzbeschreibung, übernommen:
Wer die Wahrheit sucht, lebt gefährlich. Ein toter Banker, ein eiskalter Killer und kriminelle Machenschaften mit Medikamenten in der Dritten Welt. Die junge, eigenwillige Journalistin Cori Stein weiß: Das ist die Story ihres Lebens. Doch jemand will um jeden Preis verhindern, dass sie sie erzählt. Und dann ist da noch Leo, ein geheimnisvoller Fremder, der vorgibt, ihr helfen zu wollen. Gemeinsam mit ihm folgt sie der Spur von Kontinent zu Kontinent, um die Drahtzieher zu entlarven. Sie entdeckt schockierende Verbrechen, die anscheinend niemanden interessieren, und gerät von einer brenzligen Situation in die nächste. Schließlich läuft alles auf die Frage hinaus: Wem kann sie trauen und wem nicht?

Meine Meinung:

Ich lernte die Autorin auf der Buchmesse in Frankfurt kennen. Wir haben uns nett unterhalten und deshalb habe ich dieses Buch erworben, weil ich natürlich neugierig war, was sie so schreibt.
So lernte ich Cori Stein kennen, eine Journalistin, die sich mit einem Informanten verabredet hatte. Aber statt ein Gespräch mit ihm zu führen, landet er tot auf ihrer Kühlerhaube und damit begann ein ganz besonderes Abenteuer. Für mich war es sehr spannend und ich fand es auch sehr interessant, denn ein sehr brisantes Thema wurde in diesem Krimi aufgegriffen.
Cori bekam einen geheimnisvollen Beschützer, der uns beide neugierig machte, denn wir beide wussten lange Zeit nicht, warum er ihr hilft und mit ihr verschiedene Länder bereist. Leo war mir trotzdem sehr sympathisch, mit Cori tat ich mich etwas schwerer, denn so manches Mal war ich mit ihrem Verhalten nicht so richtig einverstanden. Es entstanden dadurch zwar noch mehr aufregende Momente, die dem Buch eine gewisse Würze gaben, aber schimpfen musste ich trotz allem mit ihr.
Die Autorin hat mich durch die Entwicklung der Geschichte, die ich sehr gut fand, an das Buch gefesselt. Es war schwer eine Lesepause einzulegen, weil ich unbedingt wissen wollte, wie es denn weitergeht.

Fazit:
Ein gelungener Auftakt zu der  Serie mit Cori Stein, wenn es meine Zeit zulässt, werde ich nach und nach auch die anderen Bücher lesen. Hier gebe ich gerne eine Leseempfehlung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s