Rezension – Der Tod kommt mit dem Wohnmobil

Autorin: Susanne Hanika

Titel: Der Tod kommt mit dem Wohnmobil

Genre: Krimi

Version: eBook und Hörbuch

erschienen: 10. April 2018

Seiten: 239

Altersempfehlung: Erwachsene

Verlag: beTHRILLED by Bastei Entertainment

Susanne Hanika, geboren 1969 in Regensburg, studierte Biologie und Chemie. Nach der Promotion in Verhaltensphysiologie 1997 arbeitete sie als Wissenschaftlerin im Zoologischen Institut der Universität Regensburg. Susanne Hanika ist verheiratet, hat vier Kinder und lebt nach wie vor in Regensburg;

Kurzbeschreibung, übernommen:
Der Musch ist tot! Kalt und nackt liegt er in Evelyns Wohnmobil. Aber wie ist er dort hingekommen? Und wer hat ihn ermordet? Evelyn gibt sich ahnungslos – und Sofia ist verzweifelt. Schließlich will sie den Campingplatz, das Erbe ihrer bayerischen Großmutter, einfach nur wieder loswerden. Aber wer kauft schon einen Campingplatz, auf dem ein Mörder frei herumläuft? Zwischen all den verrückten Dauercampern! Die örtliche Polizei erweist sich als wenig hilfreich, präsentiert sie doch Sofias tote Großmutter als vermeintliche Täterin! Jetzt muss Sophia auch noch den Ruf ihrer Familie retten und den Mörder finden, bevor er erneut zuschlägt. Oder handelt es sich gar um eine Mörderin?

Meine Meinung:
Wie so oft habe ich mich mal wieder vom Buchcover verführen lassen und mich für ein Buch interessiert. Außerdem las sich die Kurzbeschreibung sehr interessant und deshalb wollte ich diesen Krimi gerne lesen. So kam es, dass ich Sofia kennen lernte und zugleich das erste Buch einer neuen Krimiserie in der Hand hielt.
Sofia will ja eigentlich nur schnell den geerbten Campingplatz verkaufen und dann wieder nach Hause, in den Norden. Aber zunächst musste geklärt werden, weshalb der Tote nicht in seinem Wohnmobil lag und wie er zu Tode gekommen ist.
Susanne Hanika hat diese neue Serie mit Spannung und Humor gestartet. Den Campern hat sie nicht nur originelle Namen gegeben, sie hat sie auch mit ganz besonderen Charakteren versehen. Obwohl mir einiges vom Plot sehr bekannt vorkam, fand ich die Idee mit dem geerbten Campingplatz ganz nett. Auf jeden Fall hat die Autorin es verstanden, reichlich Spannung aufzubauen und mich auf falsche Fährten zu führen. Ich wurde immer wieder überrascht und wusste lange nicht, wer denn nun tatsächlich der Mörder war.

Fazit:
Ein unterhaltsamer Krimi und ein vielversprechender Start einer neuen Serie. Ich bin schon gespannt auf die nächste Folge.

Beim Verlag und NetGalley möchte ich mich vielmals für das Rezensionsexemplar bedanken.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s