Die unhöfliche Tote – Die Queen ermittelt

Autorin: S.J. Bennett

Genre: Cosy Crime

Version: eBook, Hörbuch und gebundene Ausgabe

erschienen: 2. November 2021

Seiten: 368

Herausgeber ‏ : ‎ Knaur

Über die Autorin:
S.J. Bennett hat bislang neun Jugendbücher geschrieben, einige davon preisgekrönt. Aufgewachsen ist sie mit den Büchern von Dorothy L Sayers, P. D. James, Ellery Queen und Rex Stout. Sie lebt in London und hatte schon immer ein intensives Interesse am britischen Königshaus. Betonen möchte sie jedoch, dass dies ein Roman ist – nach ihren Informationen hat die Queen noch nie heimlich ein Verbrechen aufgedeckt …

Kurzbeschreibung, übernommen:
Queen Elisabeth ist wirklich not amused über den Ausgang des Brexit-Referendums. Das Letzte, was sie jetzt gebrauchen kann, sind weitere Sorgen – wie zum Beispiel das Fehlen eines ihrer Lieblingsgemälde oder eine Leiche, die am Pool von Buckingham Palace liegt … Die Tote war eine langjährige Haushälterin, und hartnäckige Gerüchte über deren Unbeliebtheit verlangen nach diskreten Nachforschungen. So lässt die Queen wieder einmal nur vordergründig die Polizei und ihre Offiziellen agieren, im Hintergrund aber setzt sie ihre kluge Assistentin Rozie und ihre eigenen grauen Zellen ein. Als sich herausstellt, dass im Hofstaat seit längerer Zeit Drohbriefe kursieren, nimmt der Fall eine bedenkliche Wendung. Und was geht eigentlich in den geheimen Tunneln unter Londons Königspalästen vor …?

Meine Meinung:
Nachdem ich in dem Buch „Das Windsor-Komplott“ gelesen habe, dass die Queen gerne als verdeckte Ermittlerin tätig ist, war ich auf dieses Buch sehr gespannt.
Es ist einiges los im Buckingham Palast, am Pool liegt eine Tote und die Queen vermisst eins ihrer vielen Bilder. Natürlich sollen die Fachleute die Fälle bearbeiten, allerdings geht es nicht so recht voran und die Queen beauftragt ein weiteres Mal Rozie, ihre Assistentin.
Es hat mir auch diesmal Spaß gemacht, das Buch zu lesen. Interessant fand ich das Einbinden politischer Ereignisse. Allerdings hatte ich das Gefühl, dass Philipp diesmal wesentlich weniger Kommentare abgab, er war oft abwesend. Gefallen hat mir, wie die Queen ein weiteres Mal an den Strippen zog. So gab es für mich dann auch interessante und überraschende Entwicklungen. Ich hatte reichlich Verdachtsmomente und Ideen, was denn nun passiert sein könnte, das erzeugte eine gewisse Spannung. Nun, am Ende war alles anders, als ich gedacht hatte. Irgendwie hatte ich allerdings auch das Gefühl, dass mir das erste Buch besser gefallen hat, aber es fällt mir schwer, genau das zu beschreiben. Es kann aber auch sein, dass meine Erwartungshaltung zu hoch war.

Fazit:
Ein unterhaltsamer Wohlfühlkrimi, oder wie es so schön heißt Cosy Crime. Ernste und humorvolle Schilderungen haben mir reichlich Lesevergnügen bereitet und ich gebe natürlich eine Leseempfehlung für dieses Buch. Und was die Gefühle betrifft, nun ich hoffe jetzt einfach mal auf eine weitere Folge, die ich ebenfalls lesen würde.

Beim Verlag bedanke ich mich vielmals für das Rezensionsexemplar

Rezension ursprünglich geschrieben 15. November 2021

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s