Schwedische Familienbande

Autorin: Marianne Cedervall

Genre: Weihnachtskrimi

Version: eBook und gebundene Ausgabe

erschienen: 17. September 2021

Seiten: 464

Altersempfehlung: Erwachsene

Herausgeber ‏ : ‎ DuMont Buchverlag GmbH & Co. KG

Über die Autorin:
Marianne Cedervall wurde 1949 als Tochter eines Pfarrers im südschwedischen Gotland geboren und arbeitete u. a. als Lehrerin. Ihr neuester Roman ›Schwedische Familienbande‹ ist der Auftakt zu einer Krimireihe rund um den ermittelnden Pfarrer Samuel Williams.

Kurzbeschreibung, übernommen:
Schweden im tiefsten Winter. Nur widerwillig tritt der ehemalige Großstadtpfarrer Samuel Williams seine neue Stelle in dem verschlafenen Dörfchen Klockarvik an. Doch der Schein trügt: Schon kurz nach seiner Ankunft stößt der Geistliche auf die Leiche des Hotelbesitzers Finn Mats Hansson – und Verdächtige gibt es zuhauf!
Samuel Williams macht sich seine Position zunutze, um in seiner neuen Gemeinde nach schwarzen Schafen zu suchen. Selbst die anstehenden Weihnachtsvorbereitungen können ihn nicht von seinen Nachforschungen abhalten; einzig die traditionelle Teilnahme am Wasalauf, der berühmten Skilanglaufveranstaltung in Dalarna, bereitet ihm Schwierigkeiten.
Dass der Geistliche sich in ihren Fall einmischt, gefällt der ermittelnden Kommissarin Maja-Sofia Rantatalo zunächst gar nicht, doch schließlich tut sie sich mit dem neugierigen Pfarrer zusammen. Gemeinsam lüften sie die Geheimnisse der verschrobenen Dorfbewohner und kommen dem Täter bald auf die Spur …

Meine Meinung:
Bei meiner Suche nach Büchern, die sich hervorragend dazu eignen, im Winter, in der Adventszeit oder zu Weihnachten gelesen zu werden, wurde ich auf dieses Buch aufmerksam. Das Cover hat mich sofort angesprochen, denn zu gerne wäre ich mal in Schweden wenn Schnee liegt, ich kenne es nur im Sommer. Außerdem machte mich die Kurzbeschreibung sehr neugierig. Sie versprach mir ein ganz besonderes Lesevergnügen, vor allem schien es mal etwas anderes zu sein.
Ich lernte Samuel Williams kennen, der als Pfarrer Ende November in dem kleinen Dörfchen Klockarvik seinen Dienst antreten sollte. Begeistert über seinen Einsatzort war er überhaupt nicht und der Start war dann auch gleich außergewöhnlich. Er entdeckte auf dem Friedhof neben der Kirche eine Leiche und befand sich auf einmal mittendrin im Geschehen. Er lernte nicht nur die Familienangehörigen des Verstorbenen kennen, sondern auch viele Bewohner des Ortes. Neugierig geworden, beteiligte er sich an den Befragungen, was nicht gerade zur Freude der ermittelnden Kommissarin Maja-Sofia Rantatalo war. Aber es gab interessante Entwicklungen und manches kam anders, als vermutet.
Die Autorin hat alles hervorragend beschrieben und ich sah die verschneite schwedische Landschaft vor mir. Allerdings bescherte sie mir auch reichlich Verdächtige und ich war wirklich gespannt, wer denn nun der Täter war. Natürlich habe ich ebenfalls sehr viel über Samuel Williams erfahren und die schwedischen Abläufe in der Adventszeit kennen gelernt. Ich lernte Samuels Berufsalltag kennen, aber auch sein Privatleben. Er führte sehr interessante Gespräche mit seinem Boss und mit anderen. Tja, allerdings bei einem Gespräch war ich mir nicht sicher, ob ich es gut fand.

Fazit:
Dieses Buch ist der Auftakt zu einer neuen Krimireihe rund um den ermittelnden Pfarrer Samuel Williams. Ich warte jetzt wirklich sehnsüchtig auf das nächste Buch, denn ich will unbedingt wissen, wie es weitergeht. Das zeigt jetzt, dass mich dieses Buch begeistert hat und gerne gebe ich dafür eine Leseempfehlung.

Beim Verlag möchte ich mich vielmals für das Rezensionsexemplar bedanken

Rezension ursprünglich geschrieben 3. November 2021

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s